https://www.faz.net/-gqe-qeez

: Apple übertrifft Erwartungen bei weitem

  • Aktualisiert am

lid. NEW YORK, 13. April. Der Computerkonzern Apple hat einen Quartalsbericht deutlich über den Erwartungen vorgelegt. Die Apple Computer Inc., Cupertino (Kalifornien), hat im zweiten Quartal 2004/2005 (25.

          1 Min.

          lid. NEW YORK, 13. April. Der Computerkonzern Apple hat einen Quartalsbericht deutlich über den Erwartungen vorgelegt. Die Apple Computer Inc., Cupertino (Kalifornien), hat im zweiten Quartal 2004/2005 (25. September) mit einem Ergebnis je Aktie von 34 Cent die durchschnittlichen Analystenerwartungen um 10 Cent übertroffen. Der Nettogewinn stieg von 46 Millionen auf 290 Millionen Dollar. Der Umsatz kletterte um 70 Prozent auf 3,24 Milliarden Dollar. Der Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) hat die Prognosen verfehlt und meldete einen Verlust von 4 Cent je Aktie, Analysten hatten einen Gewinn von 2 Cent erwartet. Der Umsatz betrug 1,23 Milliarden Dollar.

          Weitere Themen

          Alle wichtigen Fakten zum BER Video-Seite öffnen

          Langer Anlauf, lange Eröffnung : Alle wichtigen Fakten zum BER

          Die Eröffnung wurde immer wieder verschoben, und die Kosten explodierten – der neue Berliner Flughafen sorgte über Jahre für Negativschlagzeilen. Mit neun Jahren Verspätung geht der Flughafen „Willy Brandt“ vor den Toren der Hauptstadt nun in Betrieb.

          Topmeldungen

          Eine Frau mit einer Packung Eier – im Hintergrund das Kapitol in Havanna

          Corona-Krise auf Kuba : Schlimmer als die Pandemie

          In Kuba setzt die Regierung strenge Maßnahmen gegen Corona ein. Noch härter als die Pandemie trifft die Menschen jedoch die Lebensmittelkrise. Das Land schlittert in eine immer schwierigere Situation.
          Wahlkämpferisch: Donald und Melania Trump am Freitag bei einer Veranstaltung in Tampa, Florida.

          Wahl in Amerika : Gespaltene Staaten

          Aus dem zivilisierten Wettstreit um die politische Macht zwischen Rot und Blau ist in den Vereinigten Staaten ein radikaler Kampf um alles oder nichts geworden; das liegt nicht nur an Donald Trump. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.