https://www.faz.net/-gqe-9v7x4

100. Geburtstag des Saarlands : Sturm über der Saar

  • -Aktualisiert am

Die Völklinger Hütte ist das weltweit einzig erhaltene Eisenwerk aus dem Industriezeitalter. Sie war 1986 nach rund 100 Jahren stillgelegt und 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt worden. Bild: dpa

Das Saarland feiert seinen Geburtstag unter schwierigen Umständen. Denn die Debatten um Billigstahl aus China, Klimawandel, Energiewende und E-Autos lassen die Alarmglocken schrillen. Ein „Weiter so!“ kann man nicht wünschen.

          3 Min.

          Völklingen galt einst als reichste Stadt Preußens. Ende des neunzehnten Jahrhunderts produzierten die Eisen- und Stahlwerke der Röchlings mehr Eisenträger als jedes andere Werk im Deutschen Reich. Die Grenzregion zu Frankreich, reich an Kohle und Arbeitskräften, wurde für kurze Zeit zur Herzkammer des Industriezeitalters.

          Heute ist die Völklinger Hütte als Weltkulturerbe zwar eindrucksvoll in Szene gesetzt, aber doch Geschichte. Vom Dach der alten Erzhalle sieht man die Saarstahl AG, dort wird noch produziert.

          Noch gibt es sie, die Stahlindustrie im Saarland. Aber wie lange? Die Debatten um Billigstahl aus China, Klimawandel, Energiewende und E-Autos lassen die Alarmglocken schrillen. Der Paradigmenwechsel wird das Land mit Wucht treffen. Stahl und Autos, damit wollten die Saarländer nach dem Ende des Bergbaus ihr industrielles Fundament bauen. Ford haben sie gelockt, ZF, Bosch, Schaeffler, Michelin, Eberspächer, Johnson: Das Who-is-Who der Autozulieferer produziert im Saarland. Eigentlich ein Erfolg, aber im heutigen Licht betrachtet ein Klumpenrisiko. Stahl und Autos, überall grassiert die Angst.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Etwas für jeden Geschmack: Sexpuppen im Dortmunder Bordoll.

          Sexpuppen : „Die Mädels hier sind mir lieber“

          Das Geschäft mit Sexpuppen wächst. Die Kritik daran auch – spätestens, seit ein Unternehmen lebensechte Kinderpuppen herstellt. Doch was sind das für Männer, die Puppen echten Frauen vorziehen? Ein Bordellbesuch.
          Anne Will und ihre Gäste: Sahra Wagenknecht (Die Linke), Alice Weidel (AfD), Wolfgang Kubicki (FDP), Peter Altmaier (CDU), Melanie Amann (Leiterin des „Spiegel“-Hauptstadtbüros) und Kevin Kühnert (SPD)

          AfD in Talkshows : Krokodil oder Großmutter?

          Wer rechte Parolen zum Verstummen bringen will, muss nicht aufhören, mit Rechten zu reden. Die Gespräche müssen sich verbessern – doch die AfD fährt ihre eigene Strategie.