https://www.faz.net/-gqe-9sp4w

Wer in der EZB die Fäden zieht

Ein Überblick von DENNIS KREMER

1.11.2019 · Die Nachfolgerin Mario Draghis tritt ihr Amt an. Auf den über 40 Etagen der EZB-Zentrale warten selbstbewusste und stolze Notenbanker auf die neue Chefin. Wo und wer, sehen Sie hier.

Frank Smets
Foto: F.A.S.33. Etage: Sitz der volkswirtschaftlichen Abteilung

Na­tio­na­li­tät: Bel­gi­er.

Po­si­ti­on: Ge­ne­ral­di­rek­tor Volks­wirt­schaft

Was ihn aus­zeich­net: Smets kam 1998 zur EZB. Er ist Nef­fe des frü­he­ren bel­gi­schen No­ten­bank­chefs Jan Smets und Ab­sol­vent der Eli­te­uni­ver­si­tät Yale. Sei­ne Ab­tei­lung zählt zu den wich­tigs­ten, da sie zum Bei­spiel die Ent­wick­lung der In­fla­ti­on vor­her­zu­sa­gen ver­sucht.

Massimo Rostagno
Foto: European Central Bank32. Etage: Sitz der geldpolitischen Abteilung

Na­tio­na­li­tät: Ita­lie­ner

Po­si­ti­on: Ge­ne­ral­di­rek­tor Geld­po­li­tik

Was ihn aus­zeich­net: Der Öko­nom ist ei­ner der engs­ten Ver­trau­ten Draghis. Sei­ne Ab­tei­lung be­rei­tet die EZB-Sit­zun­gen vor und schreibt das Ein­gangs­state­ment für die Pres­se­kon­fe­ren­zen. Ro­s­ta­g­no ist ei­ner der Ar­chi­tek­ten der un­kon­ven­tio­nel­len Geld­po­li­tik und wird auch un­ter La­g­ar­de ei­ne wich­ti­ge Rol­le spie­len.

Christine Graeff
Foto: Bloomberg27. Etage: Sitz der Kommunikationsabteilung

Na­tio­na­li­tät: Deut­scher

Po­si­ti­on :Ge­ne­ral­di­rek­tor Zah­lungs­ver­kehr (vom 1. No­vem­ber an)

Na­tio­na­li­tät: Deutsch-Fran­zö­sin

Po­si­ti­on: Ge­ne­ral­di­rek­to­rin Kom­mu­ni­ka­ti­on

Was sie aus­zeich­net: Graeff hat acht Jah­re lang die Pres­se­kon­fe­ren­zen Ma­rio Draghis ge­lei­tet. Sie hat zu Jour­na­lis­ten ein gu­tes Ver­hält­nis, was auch mit ih­ren Sprach­kennt­nis­sen zu tun hat: Sie be­herrscht fünf Spra­chen. Es ist da­von aus­zu­ge­hen, dass sie un­ter La­g­ar­de im Amt blei­ben wird.

Ulrich Bindseil
Foto Bert Bostelmann/laif7. Etage; Sitz der Abteilung für Marktoperationen

Na­tio­na­li­tät: Deut­scher

Po­si­ti­on :Ge­ne­ral­di­rek­tor Zah­lungs­ver­kehr (vom 1. No­vem­ber an)

Was ihn aus­zeich­net; Bind­seil führ­te bis­her die Ab­tei­lung für Mark­t­ope­ra­tio­nen, die die um­strit­te­nen An­lei­he­käu­fe der No­ten­bank vor­nimmt. In Zu­kunft lei­tet er die Ab­tei­lung für Zah­lungs­ver­kehr. Der Öko­nom be­gann sei­ne Kar­rie­re bei der Bun­des­bank.

Christine Lagarde
Foto: EPA40. Etage: Büro der Präsidentin und des Vizepräsidenten

Na­tio­na­li­tät: Fran­zö­sin

Po­si­ti­on: Prä­si­den­tin (vom 1. No­vem­ber an)

Was sie aus­zeich­net: Die Ju­ris­tin hat ein ein­neh­men­des We­sen. Die­se Fä­hig­keit wird die frü­he­re Che­fin des In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds brau­chen: Sie muss die Zwis­tig­kei­ten im EZB-Rat bei­le­gen. Es wird er­war­tet, dass sie Draghis Geld­po­li­tik fort­setzt.

Luis de Guindos
Foto: Reuters40. Etage: Büro der Präsidentin und des Vizepräsidenten

Na­tio­na­li­tät: Spa­ni­er

Po­si­ti­on: Vi­ze­prä­si­dent

Was ihn aus­zeich­net: Der Spa­ni­er kennt sich mit Fi­nanz­kri­sen aus. Ei­ne Zeit­lang war er Chef der spä­te­ren Plei­te­bank Leh­man Bro­thers in Spa­ni­en, dann Wirt­schafts- und Fi­nanz­mi­nis­ter. Er gilt als An­hän­ger ei­ner lo­cke­ren Geld­po­li­tik.

Jens WeidmannFoto: Wolfgang Eilmes41. Etage: Hier tagt der EZB-Rat, dem die EZB-Präsidentin, der Vizepräsident, die 19 Notenbankchefs der Eurostaaten und vier weitere Direktoriumsmitglieder angehören.

Na­tio­na­li­tät: Deut­scher

Po­si­ti­on: Bun­des­bank­chef

Was ihn aus­zeich­net: Jens Weid­mann wä­re ger­ne Draghis Nach­fol­ger ge­wor­den. Statt­des­sen wird er nun wei­ter die Prin­zi­pi­en der Bun­des­bank im EZB-Rat hoch­hal­ten. Weid­mann zählt zu den so­ge­nann­ten „Fal­ken“ im Rat: Die jüngst be­schlos­se­nen neu­en An­lei­he­käu­fe lehnt er ab.

François Villeroy de Galhau
Foto: Reuters41. Etage: Hier tagt der EZB-Rat, dem die EZB-Präsidentin, der Vizepräsident, die 19 Notenbankchefs der Eurostaaten und vier weitere Direktoriumsmitglieder angehören.

Na­tio­na­li­tät: Fran­zo­se

Po­si­ti­on: Prä­si­dent der fran­zö­si­schen No­ten­bank

Was ihn aus­zeich­net: Vil­le­roy kennt Deutsch­land gut. Sei­ne Fa­mi­lie ist Mit­ei­gen­tü­me­rin des Ke­ra­mik­her­stel­lers Vil­le­roy&Boch. Vil­le­roy hat zwar im EZB-Rat ge­gen neue An­lei­he­käu­fe ge­stimmt, gilt aber als so­ge­nann­te „Tau­be“: Er un­ter­stützt ei­ne lo­cke­re Geld­po­li­tik.

Klaas Knot
Foto: Reuters41. Etage: Hier tagt der EZB-Rat, dem die EZB-Präsidentin, der Vizepräsident, die 19 Notenbankchefs der Eurostaaten und vier weitere Direktoriumsmitglieder angehören.

Na­tio­na­li­tät: Nie­der­län­der

Po­si­ti­on: Prä­si­dent der nie­der­län­di­schen Zen­tral­bank

Was ihn aus­zeich­net: Knot, seit 2011 Chef der nie­der­län­di­schen No­ten­bank, geht kei­ner Aus­ein­an­der­set­zung aus dem Weg. Er ge­hört zu den­je­ni­gen, die den jüngs­ten Streit im EZB-Rat um die Wie­der­auf­nah­me des An­lei­he­kauf­pro­gramms öf­fent­lich ge­macht ha­ben. Knot hält die An­lei­he­käu­fe für falsch.

Philip Lane
Foto: Reuters39. Etage: Büros der Direktoriumsmitglieder

Na­tio­na­li­tät: Ire

Po­si­ti­on: Chef­volks­wirt

Was ihn aus­zeich­net: Der Har­vard-Ab­sol­vent und VWL-Pro­fes­sor kennt die EZB gut: Von 2015 an nahm er als Chef der iri­schen No­ten­bank an den EZB-Sit­zun­gen teil. La­ne ist Be­für­wor­ter ei­ner lo­cke­ren Geld­po­li­tik.

Isabel Schnabel
Foto: Marcus Kaufhold39. Etage: Büros der Direktoriumsmitglieder

Na­tio­na­li­tät: Deut­sche

Po­si­ti­on: Mit­glied des Di­rek­to­ri­ums (no­mi­niert)

Was sie aus­zeich­net: Die Bun­des­re­gie­rung hat Schna­bel als Nach­fol­ge­rin der aus­schei­den­den Sa­bi­ne Lau­ten­schlä­ger vor­ge­schla­gen. Schna­bel, bis­he­ri­ge Wirt­schafts­wei­se und Pro­fes­so­rin, hat sich ei­nen her­vor­ra­gen­den Ruf als Fi­nanz­markt­ex­per­tin er­ar­bei­tet. Sie twit­tert ger­ne.

Groß­markt­hal­leGroßmarkthalle

In der denk­mal­ge­schütz­ten eins­ti­gen Groß­markt­hal­le be­fin­det sich über zwei Stock­wer­ke ver­teilt die EZB-Kan­ti­ne mit Platz für rund 500 Mit­ar­bei­ter.
Auch die Bi­blio­thek und das EZB-ei­ge­ne Fit­ness­stu­dio lie­gen in die­sem Be­reich.
Auf un­se­rem Bild nicht sicht­bar ist die Er­in­ne­rungs­stät­te zum Ge­den­ken an die De­por­ta­ti­on jü­di­scher Bür­ger, die wäh­rend des 2.​Weltkriegs im eins­ti­gen Gü­ter­bahn­hof der Groß­markt­hal­le ih­ren An­fang nahm.

Foto: F.A.S.33. Etage: Sitz der volkswirtschaftlichen Abteilung

Na­tio­na­li­tät: Bel­gi­er.

Po­si­ti­on: Ge­ne­ral­di­rek­tor Volks­wirt­schaft

Was ihn aus­zeich­net: Smets kam 1998 zur EZB. Er ist Nef­fe des frü­he­ren bel­gi­schen No­ten­bank­chefs Jan Smets und Ab­sol­vent der Eli­te­uni­ver­si­tät Yale. Sei­ne Ab­tei­lung zählt zu den wich­tigs­ten, da sie zum Bei­spiel die Ent­wick­lung der In­fla­ti­on vor­her­zu­sa­gen ver­sucht.


Foto: European Central Bank32. Etage: Sitz der geldpolitischen Abteilung

Na­tio­na­li­tät: Ita­lie­ner

Po­si­ti­on: Ge­ne­ral­di­rek­tor Geld­po­li­tik

Was ihn aus­zeich­net: Der Öko­nom ist ei­ner der engs­ten Ver­trau­ten Draghis. Sei­ne Ab­tei­lung be­rei­tet die EZB-Sit­zun­gen vor und schreibt das Ein­gangs­state­ment für die Pres­se­kon­fe­ren­zen. Ro­s­ta­g­no ist ei­ner der Ar­chi­tek­ten der un­kon­ven­tio­nel­len Geld­po­li­tik und wird auch un­ter La­g­ar­de ei­ne wich­ti­ge Rol­le spie­len.


Foto: Bloomberg27. Etage: Sitz der Kommunikationsabteilung

Na­tio­na­li­tät: Deut­scher

Po­si­ti­on :Ge­ne­ral­di­rek­tor Zah­lungs­ver­kehr (vom 1. No­vem­ber an)

Na­tio­na­li­tät: Deutsch-Fran­zö­sin

Po­si­ti­on: Ge­ne­ral­di­rek­to­rin Kom­mu­ni­ka­ti­on

Was sie aus­zeich­net: Graeff hat acht Jah­re lang die Pres­se­kon­fe­ren­zen Ma­rio Draghis ge­lei­tet. Sie hat zu Jour­na­lis­ten ein gu­tes Ver­hält­nis, was auch mit ih­ren Sprach­kennt­nis­sen zu tun hat: Sie be­herrscht fünf Spra­chen. Es ist da­von aus­zu­ge­hen, dass sie un­ter La­g­ar­de im Amt blei­ben wird.

Foto Bert Bostelmann/laif7. Etage; Sitz der Abteilung für Marktoperationen

Na­tio­na­li­tät: Deut­scher

Po­si­ti­on :Ge­ne­ral­di­rek­tor Zah­lungs­ver­kehr (vom 1. No­vem­ber an)

Was ihn aus­zeich­net; Bind­seil führ­te bis­her die Ab­tei­lung für Mark­t­ope­ra­tio­nen, die die um­strit­te­nen An­lei­he­käu­fe der No­ten­bank vor­nimmt. In Zu­kunft lei­tet er die Ab­tei­lung für Zah­lungs­ver­kehr. Der Öko­nom be­gann sei­ne Kar­rie­re bei der Bun­des­bank.

Foto: EPA40. Etage: Büro der Präsidentin und des Vizepräsidenten

Na­tio­na­li­tät: Fran­zö­sin

Po­si­ti­on: Prä­si­den­tin (vom 1. No­vem­ber an)

Was sie aus­zeich­net: Die Ju­ris­tin hat ein ein­neh­men­des We­sen. Die­se Fä­hig­keit wird die frü­he­re Che­fin des In­ter­na­tio­na­len Wäh­rungs­fonds brau­chen: Sie muss die Zwis­tig­kei­ten im EZB-Rat bei­le­gen. Es wird er­war­tet, dass sie Draghis Geld­po­li­tik fort­setzt.

Foto: Reuters40. Etage: Büro der Präsidentin und des Vizepräsidenten

Na­tio­na­li­tät: Spa­ni­er

Po­si­ti­on: Vi­ze­prä­si­dent

Was ihn aus­zeich­net: Der Spa­ni­er kennt sich mit Fi­nanz­kri­sen aus. Ei­ne Zeit­lang war er Chef der spä­te­ren Plei­te­bank Leh­man Bro­thers in Spa­ni­en, dann Wirt­schafts- und Fi­nanz­mi­nis­ter. Er gilt als An­hän­ger ei­ner lo­cke­ren Geld­po­li­tik.

Foto: Wolfgang Eilmes41. Etage: Hier tagt der EZB-Rat, dem die EZB-Präsidentin, der Vizepräsident, die 19 Notenbankchefs der Eurostaaten und vier weitere Direktoriumsmitglieder angehören.

Na­tio­na­li­tät: Deut­scher

Po­si­ti­on: Bun­des­bank­chef

Was ihn aus­zeich­net: Jens Weid­mann wä­re ger­ne Draghis Nach­fol­ger ge­wor­den. Statt­des­sen wird er nun wei­ter die Prin­zi­pi­en der Bun­des­bank im EZB-Rat hoch­hal­ten. Weid­mann zählt zu den so­ge­nann­ten „Fal­ken“ im Rat: Die jüngst be­schlos­se­nen neu­en An­lei­he­käu­fe lehnt er ab.

Foto: Reuters41. Etage: Hier tagt der EZB-Rat, dem die EZB-Präsidentin, der Vizepräsident, die 19 Notenbankchefs der Eurostaaten und vier weitere Direktoriumsmitglieder angehören.

Na­tio­na­li­tät: Fran­zo­se

Po­si­ti­on: Prä­si­dent der fran­zö­si­schen No­ten­bank

Was ihn aus­zeich­net: Vil­le­roy kennt Deutsch­land gut. Sei­ne Fa­mi­lie ist Mit­ei­gen­tü­me­rin des Ke­ra­mik­her­stel­lers Vil­le­roy&Boch. Vil­le­roy hat zwar im EZB-Rat ge­gen neue An­lei­he­käu­fe ge­stimmt, gilt aber als so­ge­nann­te „Tau­be“: Er un­ter­stützt ei­ne lo­cke­re Geld­po­li­tik.


Foto: Reuters41. Etage: Hier tagt der EZB-Rat, dem die EZB-Präsidentin, der Vizepräsident, die 19 Notenbankchefs der Eurostaaten und vier weitere Direktoriumsmitglieder angehören.

Na­tio­na­li­tät: Nie­der­län­der

Po­si­ti­on: Prä­si­dent der nie­der­län­di­schen Zen­tral­bank

Was ihn aus­zeich­net: Knot, seit 2011 Chef der nie­der­län­di­schen No­ten­bank, geht kei­ner Aus­ein­an­der­set­zung aus dem Weg. Er ge­hört zu den­je­ni­gen, die den jüngs­ten Streit im EZB-Rat um die Wie­der­auf­nah­me des An­lei­he­kauf­pro­gramms öf­fent­lich ge­macht ha­ben. Knot hält die An­lei­he­käu­fe für falsch.

Foto: Reuters39. Etage: Büros der Direktoriumsmitglieder

Na­tio­na­li­tät: Ire

Po­si­ti­on: Chef­volks­wirt

Was ihn aus­zeich­net: Der Har­vard-Ab­sol­vent und VWL-Pro­fes­sor kennt die EZB gut: Von 2015 an nahm er als Chef der iri­schen No­ten­bank an den EZB-Sit­zun­gen teil. La­ne ist Be­für­wor­ter ei­ner lo­cke­ren Geld­po­li­tik.


Foto: Marcus Kaufhold39. Etage: Büros der Direktoriumsmitglieder

Na­tio­na­li­tät: Deut­sche

Po­si­ti­on: Mit­glied des Di­rek­to­ri­ums (no­mi­niert)

Was sie aus­zeich­net: Die Bun­des­re­gie­rung hat Schna­bel als Nach­fol­ge­rin der aus­schei­den­den Sa­bi­ne Lau­ten­schlä­ger vor­ge­schla­gen. Schna­bel, bis­he­ri­ge Wirt­schafts­wei­se und Pro­fes­so­rin, hat sich ei­nen her­vor­ra­gen­den Ruf als Fi­nanz­markt­ex­per­tin er­ar­bei­tet. Sie twit­tert ger­ne.

Großmarkthalle

In der denk­mal­ge­schütz­ten eins­ti­gen Groß­markt­hal­le be­fin­det sich über zwei Stock­wer­ke ver­teilt die EZB-Kan­ti­ne mit Platz für rund 500 Mit­ar­bei­ter.
Auch die Bi­blio­thek und das EZB-ei­ge­ne Fit­ness­stu­dio lie­gen in die­sem Be­reich.
Auf un­se­rem Bild nicht sicht­bar ist die Er­in­ne­rungs­stät­te zum Ge­den­ken an die De­por­ta­ti­on jü­di­scher Bür­ger, die wäh­rend des 2.​Weltkriegs im eins­ti­gen Gü­ter­bahn­hof der Groß­markt­hal­le ih­ren An­fang nahm.


















Quelle: F.A.S.

Veröffentlicht: 01.11.2019 10:36 Uhr