https://www.faz.net/-gqe-a0lyw

Der Fall des CDU-Jungstars : Ueckermünde: Ein Fall für Philipp Amthor

Viel Landschaft: Mohnfeld im Lassaner Winkel im Wahlkreis von Amthor. Bild: Look

CDU-Jungstar Amthor hat groß geträumt. Statt New York und Schwerin heißt es nun wieder Ueckermünde. Jetzt muss er sich wieder um seinen Wahlkreis kümmern. Da gibt es genug zu tun.

          6 Min.

          Zuletzt zog es den Abgeordneten Philipp Amthor in die Ferne. Dienstreisen nach New York, Korsika, St. Moritz: Das war das Leben, das der 27-Jährige in den zurückliegenden Jahren führte, zumindest nach dem Bild, das sich derzeit ergibt. Für ein Unternehmen aus den Vereinigten Staaten mit dem Namen Augustus Intelligence setzte er sich ein, von dem heute nicht ganz klar ist, ob es sich bloß um eine Briefkastenfirma handelt oder ob die geplanten Geschäfte mit Überwachungstechnologien so geheim sind, dass die Beteiligten lieber nicht darüber reden. Beides schließt sich nicht aus, und beides wäre für die weitere Karriere nicht sehr förderlich.

          Ralph Bollmann
          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Nicht nur für die Metropole New York interessierte sich Amthor, sondern auch für die Hauptstadt Schwerin. Landesvorsitzender der CDU in Mecklenburg-Vorpommern, womöglich Spitzenkandidat für die Landtagswahl im Herbst des kommenden Jahres: Das waren seine Pläne. Er hätte in Koalitionsrunden auf Augenhöhe mit der Ministerpräsidentin verhandelt, hätte sich eine – wenn auch kleine – Chance ausrechnen können, ihr womöglich nachzufolgen. Schließlich hatte sich niemand Geringeres als Angela Merkel eine erste Hausmacht in der Partei verschafft, indem sie 1993 an die Spitze der Nordost-Union trat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutschland knapp vor EM-Aus : Mit dem Schrecken davongekommen

          Die DFB-Elf entgeht so gerade dem nächsten Debakel. Nach dem Einzug ins Achtelfinale steht fest: Dort wartet England als nächster Gegner. Und die Deutschen werden sich nicht mehr als Favorit fühlen können.
          Der Berliner Erzbischof Heiner Koch am 29. Januar bei der Vorstellung des Missbrauchsgutachtens für das Erzbistum Berlin

          Missbrauch im Erzbistum Berlin : Ein Erzbischof ringt um Worte

          Die Beschäftigung mit dem Trauma sexualisierter Gewalt höre nie auf, berichtet ein Opfer. Sie müsse sich dafür rechtfertigen, für die Kirche zu arbeiten, berichtet eine Seelsorgerin. Eine Anhörung in Berlin erschüttert Erzbischof Koch.