https://www.faz.net/-gqe-agylf

Sondierungspapier : Die Ampel-Koalition öffnet die Tür für eine Aktienrente

Die Ampel ist jetzt auf grün gestellt. Bild: dpa

SPD, Grüne und FDP decken ihre Karten auf. Wer hat sich in welchem Bereich durchgesetzt? Wie wird die sozialpolitische Handschrift der Ampelkoalition aussehen?

          2 Min.

          Die geplante Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP gewinnt sachpolitische Konturen, auch in schwierigen Feldern wie der Sozialpolitik: Diese soll eine sozialdemokratische Handschrift tragen – aber mit einigen deutlichen liberalen Akzenten. Das gilt etwa für die Rentenpolitik, wie das von den Parteispitzen vorgelegte Sondierungspapier zeigt: „Es wird keine Rentenkürzungen und keine Anhebung des gesetzlichen Renteneintrittsalters geben“, kündigen die designierten Partner darin an. Man werde „die gesetzliche Rente stärken und das Mindestrentenniveau von 48 Prozent sichern“.

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.
          Manfred Schäfers
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.
          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Konkret heißt dies, dass der sogenannte Nachhaltigkeitsfaktor in der Rentenformel außer Kraft bleiben soll und die Renten jährlich mindestens so stark steigen sollen wie die Löhne. Der Faktor sah bisher vor, dass die Renten mit dem Renteneintritt der Babyboomer langsamer steigen sollten als die Löhne der Beitrags- und Steuerzahler, um Letztere nicht zu überfordern. Die SPD hatte im Wahlkampf mit „stabilen Renten“ geworben – worunter sie die Abschaffung des Nachhaltigkeitsfaktors versteht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Nicht immer die beste Geldanlage: Aktien

          Tipps zum Umgang mit Geld : Wie Sie die Schulden wieder loswerden

          Wer viel Geld auf dem Girokonto hat, muss Strafzinsen zahlen. Deswegen würden viele Anleger jetzt gerne alte Kredite schneller tilgen, doch die Banken blockieren. Mancher Weg aus diesem Dilemma erfordert starke Nerven.
          Die kleinen Bissen von Max Natmessnig lassen Großes erwarten.

          Koch Max Natmessnig : Kleine Bissen, großer Geschmack

          Von New York an den Arlberg: Am „Rote Wand Chef’s Table“ in einem alten Schulhäuschen zeigt Max Natmessnig eine Küche von internationaler Strahlkraft – und wird zu Österreichs „Koch des Jahres 2022“ gekürt.