https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/alltag-in-myanmar-geldabheben-unter-lebensgefahr-17428456.html

Alltag in Myanmar : „Ein Bürgerkrieg rückt näher“

Lebensgefährlich: Auf Banken wie hier in der Stadt Yangong werden derzeit viele Anschläge verübt. Bild: Reuters

Der Putsch der Generäle hat das Wirtschaftsleben in Südostasiens einst reichstem Land zerstört. Die Menschen im Land verarmen. Die Folgen dieser Entwicklung schildert eine Studentin.

          4 Min.

          „Unser Leben wird immer schlechter“, sagt Myo Chit. „Ein Bürgerkrieg rückt immer näher, und die Menschen bereiten sich darauf vor, zu kämpfen oder zu fliehen.“ Die Studentin, deren Namen die Redaktion geändert hat, verzweifelt über die Lage in Myanmar nach dem Militärputsch am 1. Februar. Ihr Bericht aus einem Dorf vor der Metropole Rangun deckt sich in weiten Teilen mit den immer lauteren Warnungen der professionellen Beobachter: „Der Widerstand hat einen zunehmend revolutionären Charakter angenommen“, heißt es in einem Bericht der International Crisis Group (ICG). Aus „der Krise mit einem Konflikt“ sei ein „Konflikt“ geworden.

          Christoph Hein
          Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

          Diese Verschärfung hat enorme Folgen für das Leben der Menschen und den wirtschaftlichen Ausblick. Immer mehr Menschen verarmen. „Über eine lange Zeit ohne Einkommen zu sein ist für viele hier hart. Immer mehr Menschen haben Schwierigkeiten, genug zu essen zu bekommen, und als Folge davon gibt es Diebstahl. Doch es gibt keine Rechtsstaatlichkeit im ganzen Land“, sagt Myo Chit.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Lidl-Konzern : Der stille Gigant und sein Kampf gegen die Hacker

          Die Schwarz-Gruppe ist einer der größten Handelskonzerne der Welt – und meistens sehr verschlossen. Jetzt gibt sie Einblicke in das Innerste ihrer Digitalstrategie. Es sieht aus wie im Raumschiff.