https://www.faz.net/-gqe-ae14z

Alfons Schuhbeck : Der Promi-Pleitier

Deswegen muss er sich jetzt nicht nur mit einem Insolvenzverfahren auseinandersetzen, das sein Lebenswerk bedroht, sondern auch noch mit einem Steuerverfahren der Staatsanwaltschaft München I gegen ihn. Vor zwei Jahren, kurz nach seinem 70. Geburtstag, mussten seine Läden und Restaurants ein paar Stunden geschlossen bleiben, weil die Staatsanwaltschaft alles auf den Kopf stellte.

Mit Arnold Schwarzenegger auf einer Weißwurstparty
Mit Arnold Schwarzenegger auf einer Weißwurstparty : Bild: Getty

In dem Verfahren geht es um Steuerhinterziehung, die durchaus ein Ausmaß von ein bis zwei Millionen Euro erreichen könnte. Das wäre ein Ausmaß, in dem es mit einer Bewährungsstrafe nicht getan wäre. Doch auch hier wird Schuhbeck womöglich kein Vorsatz nachgewiesen werden können. Eher Nachlässigkeit in der Buchführung. Seit dem Jahr 2017 ist Schuhbeck der Offenlegungspflicht der Geschäftszahlen im Bundesanzeiger für mehrere seiner Unternehmen nicht nachgekommen. Das Bundesamt für Justiz hat Ordnungsgeldverfahren eingeleitet. Die Ordnungsgeldhöhe steigert sich so lange, bis das Unternehmen der Offenlegungspflicht nachkommt.

Auch das Steuerverfahren läuft noch. Zu Details wollen sich weder Schuhbeck noch seine Anwälte äußern. Zu heikel ist die aktuelle Lage. Schuhbeck kennt das Auf und Ab des Lebens. Aber mit einem Ab hat er sich nie arrangiert. 19 Stunden, so berichtete er es vor Jahren, arbeite er am Tag. Nur so ist möglich, dass sein Pensum nur ein einziger Schuhbeck schaffen kann und nicht ein paar Doppelgänger nötig sind. „Ich werde schon einen Neustart für mich hinbekommen, aber meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter trifft das richtig hart“, lässt sich Schuhbeck in der Insolvenzmitteilung zitieren.

Mit Franz Beckenbauer und Sonya Kraus
Mit Franz Beckenbauer und Sonya Kraus : Bild: GES-Sportfoto

Schon jetzt ist klar, dass es im Herbst weitere Kochshows mit ihm im Bayerischen Rundfunk geben wird. Für den Entertainer Schuhbeck ein Heimspiel, aber auch ein großes Anliegen. Sosehr er umgeben von Stars und Sternchen dieser Welt durch die vergangenen Jahrzehnte geschritten ist, liegt ihm im Kern seine eigene Profession am Herzen. Er möchte kochen und es den Menschen auf ihren Sofas vor dem Fernsehen näherbringen. „Ihr kocht viel besser, als ihr glaubt“, ruft er ihnen gerne zu. Nur zu heiß und zu sehr schnell-schnell. Geht es nach Schuhbeck, soll Kochen kein Stress sein, sondern Genuss. Deswegen versucht er nett und charmant den Spaß am Kochen zu vermitteln. Und in jedem Zuschauer den Eindruck zu erwecken, so weit gar nicht vom Können des Sternekochs entfernt zu sein.

Schuhbeck sieht sich nicht nur als Kochberater, sondern auch als Lebensratgeber. „Manche rennen dauernd zum Arzt, dabei haben sie nur 30 Jahre lang falsch gegessen“, sagt er. Seine Ratschläge lassen sich in zahlreichen Büchern nachlesen, die er verfasst hat. Nun braucht Schuhbeck selbst gute Ratgeber. Die kommenden Wochen und Monate werden nicht leicht. Verheiratet war er nie, angeblich hat er drei oder vier Kinder. Doch seine engen Wegbegleiter stehen ihm zur Seite. Elmar Wepper, mit dem Schuhbeck viele Kochshows zusammen gemacht hat, lobte den Koch als zuverlässigen Freund, auch in der Not. „Ich halte ihm die Treue.“ Auch andere Prominente äußerten sich ähnlich. Doch über das weitere Schicksal entscheiden nun vor allem Banken, Insolvenzverwalter, Staatsanwalt und Richter.

Weitere Themen

Merkel lehnt Markteingriffe ab

Hohe Energiepreise : Merkel lehnt Markteingriffe ab

Die EU-Chefs streiten auf ihrem Gipfel über die hohen Energiepreise. Drei Lager stehen sich dabei gegenüber – wobei Kanzlerin Merkel Markteingriffe ablehnt. Widerspruch bekommt sie vom polnischen und vom ungarischen Ministerpräsidenten.

Topmeldungen

Atomkraft: Zu Unrecht undiskutabel?

Energiewende unter der Ampel : Die Atom-Diskussion wagen

Die Energiewende ist kein einfaches Unterfangen. Die Ampel möchte vermehrt auf erneuerbare Energien setzen, aus Gründen des Klimaschutzes. Eine andere Energiequelle fällt aus der Diskussion.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.