https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/alexander-samwer-arbeitet-an-seiner-solo-karriere-17275231.html

Samwer-Bruder : „In echten Wald investieren statt in Gamestop und Tesla“

  • -Aktualisiert am

Investor mit Mission: Alexander Samwer, Jahrgang 1975 Bild: ©ARVANTIS / Thomas Dashuber

Alexander Samwer wurde mit seinen Brüdern reich und berühmt. Jetzt arbeitet er an seiner Solo-Karriere. Hier spricht er über seine Idole, seine Abiturnote von 0,6 und was er von Elon Musk hält.

          7 Min.

          Herr Samwer, starten Sie jetzt eine Solo-Karriere, ohne Ihre Brüder?

          Samwer: Familiär sind wir weiterhin verbunden, geschäftlich bei neuen Unternehmungen nicht mehr. Ich bin vor fünf Jahren operativ ausgestiegen aus Rocket Internet, bin heute auch finanziell nicht mehr daran beteiligt. Ich konzentriere mich jetzt auf die Arvantis Group.

          So heißt Ihre neue Holding. Sind Ihre Brüder dort keine Teilhaber?

          Samwer: Nein, das sind separate Strukturen.

          Mit Arvantis finanzieren Sie jede Menge junge Firmen; Rocket Internet hat auch Start-ups entwickelt. Was ist jetzt anders?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Putin tritt auf dem roten Platz bei einem „Jubelkonzert“ zur Annexion der vier ukrainischen Gebiete auf

          Die Lage in der Ukraine : Für Putin gewonnen, im Felde zerronnen

          Moskau arbeitet das Annexionsprogramm einträchtig ab. Wegen der militärischen Lage mehrt sich derweil die Kritik an der militärischen Führung – unterhalb des Präsidenten. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit wächst.
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.