https://www.faz.net/-gqe-7kvog

Zum Tag : Das neue Jahr im Blick

  • Aktualisiert am

Bild: Robert Wenkemann

          Das Jahr neigt sich dem Ende zu, Zeit für Jahresrückblicke. Aber nicht an dieser Stelle. Denn das ist doch für Wirtschaft und Börse schon längst abgehakt. Was also bringt 2014? Nun, zunächst einmal offenbar höhere öffentliche Schulden als gedacht, dank des Koalitionsvertrages. Aber so ist das halt, wenn man sich nicht einig ist, muss man sich die Einigkeit eben kaufen: Willst Du das eine, ich das andere, dann machen wir halt beides.

          In China dagegen scheint die Zeit der neuen Bescheidenheit angebrochen: Der Präsident isst in der Garküche demonstrativ Dampfknödel. Weniger bescheiden geben sich dagegen die Anleger. Sie setzen auf Aktien auch im kommenden Jahr. Das könnte man nach dem guten Börsenjahr 2013 schon als Indiz dafür werten, dass vom kommenden Jahr weniger, wenn nicht sehr wenig zu erwarten ist.

          Wenig zu erwarten ist wohl auch von der Deutschen Bahn. Die Zahl der Beschwerden hat einen neuen Rekord erreicht und dass sie im kommenden Jahr pünktlicher und komfortabler wird, daran glauben sicher auch nur die wenigsten Bundesbürger.

          Trotzdem wünschen wir Ihnen ein gutes neues Jahr - und lesen Sie uns auch 2014 wieder!

          Ihre F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die aufgewendete Energie ist enorm, der Ertrag mager: Geförderte Humboldt-Universität in Berlin.

          Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

          Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.

          Persischer Golf : Vermisst irgendjemand eine Drohne?

          Ein weiterer Zwischenfall im Golf schafft Verwirrung. Iran dementiert amerikanische Angaben über einen Drohnenabschuss. Zugleich macht Teheran ein neues Gesprächsangebot.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.