https://www.faz.net/-gqe-78a3p

Zum Schluss : Mutter lässt Cannabis-Plantage ihres Sohnes auffliegen

  • Aktualisiert am

Wenn Mutter aufpasst, wird sie entdeckt Bild: dpa

Hätte sie doch vorher mal gefragt: Weil ihr die Stromrechnung zu hoch schien, ließ eine Frau die Stadtwerke nachsehen. Die entdeckten bei ihrem Sohn eine Cannabis-Plantage.

          1 Min.

          Wegen einer Stromnachzahlung von 800 Euro hat eine Frau in Iserlohn unwissentlich die Drogenplantage ihres Sohnes auffliegen lassen. Weil der Frau die Rechnung spanisch vorkam, hatten die Stadtwerke die elektrische Anlage des Einfamilienhauses kontrolliert. Dabei fiel den Männern ein verschlossener Raum auf, in dem nicht nur eine Stromleitung verschwand, sondern aus dem auch ein eindeutiger Geruch drang.

          Die alarmierte Polizei entdeckte hinter der Tür die Cannabis-Plantage des 29 Jahre alten Sohns der Hauseigentümerin. Lüftung, Licht und Heizung hatten zu der hohen Stromrechnung geführt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

          Weitere Themen

          Salomonisches aus der Sixt-Familie

          Autovermietung : Salomonisches aus der Sixt-Familie

          Die Brüder Alexander und Konstantin übernehmen im Duo den Vorstandsvorsitz von Vater Erich Sixt, der das Autovermieten neu erfunden hat. Kann das gut gehen?

          Antreiberin von der Seitenlinie

          FAZ Plus Artikel: Gründerin Verena Pausder : Antreiberin von der Seitenlinie

          Verena Pausder ist Gründerin und hat mit Politik wenig am Hut. Die politische Landschaft will sie trotzdem verändern. Ihr Anliegen – Familienauszeiten für Kinder, Krankheit oder Pflege – wurde rekordverdächtig schnell zum Gesetzentwurf.

          Topmeldungen

          Sportvorstand Fredi Bobic möchte Eintracht Frankfurt verlassen.

          Vorzeitiger Abgang : Bobic will die Eintracht verlassen

          Fredi Bobic war als Sportvorstand bei Eintracht Frankfurt maßgeblich an den jüngsten Erfolgen beteiligt. Im Sommer möchte er den Klub nun aber verlassen. Der reagiert auf die Bobic-Aussagen irritiert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.