https://www.faz.net/-gqe-7b12j

Würstchen-Wettessen : 69 Hotdogs in 10 Minuten

  • Aktualisiert am

Das traditionelle Wettessen am amerikanischen Unabhängigkeitstag gibt es seit fast 100 Jahren. Bild: AP

Das jährliche Würstchen-Wettessen in New York hat ein 29-jähriger Kalifornier zum siebten Mal hintereinander gewonnen.

          Joey Chestnut verschlang am Donnerstag in zehn Minuten 69 Hotdogs. Damit übertraf er seinen bisherigen Rekord um ein weiteres Würstchen. Sein Spitzname ist „Jaws“ (Kiefer). Mit 51 Hotdogs blieb der Zweitplatzierte Matt Stonie weit hinter dem Sieger zurück. Als Belohnung für den vollen Magen erhielt Chestnut ein Preisgeld in Höhe von 10 000 Dollar und den „Senfgelben Internationalen Gürtel“.

          In der Frauenriege legte die 45-jährige Sonya Thomas ihren dritten Sieg hin. Die gebürtige Koreanerin mit dem Spitznamen „Black Widow“ (schwarze Witwe) schaffte in zehn Minuten 36 und dreiviertel Hotdogs. Mitstreiterin Juliet Lee war ihr mit 36 Wurstbrötchen dicht auf den Fersen. Im vorigen Jahr hatte Thomas mit sensationellen 45 Hotdogs einen Frauen-Weltrekord aufgestellt.

          Die Teilnehmer stehen nebeneinander an einem langen Tisch und stopfen vor johlendem Publikum die Würste samt Brötchen mit beiden Händen in sich hinein. Damit es leichter rutscht, dürfen sie das Brot auch in Wasser tauchen und zwischendurch etwas trinken.

          Das traditionelle Wettessen am amerikanischen Unabhängigkeitstag gibt es seit fast 100 Jahren. 1916 hat das Restaurant „Nathan’s“ zum ersten Mal an der New Yorker Strand- und Promenier-Meile Coney Island den Wettbewerb veranstaltet. Der damalige Sieger schaffte 13 Hotdogs.

          Weitere Themen

          Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Topmeldungen

          Handelsabkommen mit Bolsonaro : Berlin ist dafür, Paris dagegen

          Die Bundesregierung will das Mercosur-Freihandelsabkommens ratifizieren. Frankreich und andere EU-Staaten hatten wegen der Haltung Brasiliens zu den Bränden am Amazonas eine Blockade gefordert. Droht kurz vor dem G-7-Gipfel Streit zwischen Berlin und Paris?
          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.
          Verkehrsminister Andreas Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.