https://www.faz.net/-gqe-7v4fm

Weitere Nachrichten : Intel mit Rekordumsatz und starkem Gewinnplus

  • Aktualisiert am

Bild: Reuters

Intel hat im vergangenen Quartal den Gewinn deutlich gesteigert, Rhön-Klinikum zeigt sich bei seinem Aktienrückkauf spendabel, und Finanzinvestoren wollen TLG Immobilien noch in diesem Monat an die Börse bringen.

          Intel mit Rekordumsatz und starkem Gewinnplus

          Der amerikanische Halbleiter-Konzern Intel hat im vergangenen Quartal seinen bisher höchsten Umsatz erzielt und den Gewinn deutlich gesteigert. Die Erlöse erreichten 14,55 Milliarden Dollar, das war ein Plus von 8 Prozent im Jahresvergleich. Der Gewinn stieg im dritten Quartal um gut 12 Prozent auf rund 3,32 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen nach amerikanischem Börsenschluss am Dienstag mitteilte. Intel habe erstmals mehr als 100 Millionen Microprozessoren in einem Vierteljahr ausgeliefert.

          Luxusgüterkonzern LVMH steigert Umsatz im dritten Quartal wie erwartet

          Der Luxusgüterkonzern LVMH hat seinen Umsatz im dritten Quartal wie von Experten erwartet gesteigert. Dabei half ein stärkeres Wachstum in Europa und den Vereinigten Staaten, die schwindende Dynamik in Asien auszugleichen. Die Erlöse legten um 5,7 Prozent auf 7,4 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Dienstagabend bekannt gab. Analysten hatten mit dieser Entwicklung gerechnet. LVMH ist bekannt für Marken wie Louis Vuitton, Tag Heuer, Givenchy oder Moët & Chandon.

          Aktienrückkauf: Rhön bietet 25,18 Euro je Anteilschein

          Rhön-Klinikum zeigt sich bei seinem Aktienrückkauf spendabel. Der Klinikbetreiber bietet je Papier 25,18 Euro, wie das Unternehmen am späten Dienstagabend mitteilte. Der Schlusskurs im Xetra-Hauptgeschäft lag mit 23,715 Euro deutlich darunter. Insgesamt will Rhön knapp 66 Millionen Aktien zurückkaufen, um knapp 1,7 Milliarden Euro aus dem Verkauf von 40 Rhön-Krankenhäuser an den Gesundheitskonzern Fresenius an die Anteilseigner auszuschütten. Das Angebot läuft zunächst vom 16. Oktober bis zum 14. November. Für je 21 Rhön-Aktien in ihrem Besitz können Anteilseigner 10 Papiere an das Unternehmen verkaufen.

          IPO/Trotz schlechter Stimmung: TLG Immobilien will am 24. Oktober an die Börse

          Finanzinvestoren trotzen der jüngsten Stimmungseintrübung am Aktienmarkt und wollen TLG Immobilien noch in diesem Monat an die Börse bringen. Die Preisspanne für die bis zu 36,85 Millionen Papiere legte TLG am Dienstagabend auf 10,75 bis 13,75 Euro fest. Der maximale Emissionserlös liegt damit bei gut einer halben Milliarde Euro. Dem Unternehmen selbst dürfte davon allerdings nur etwa ein Viertel zufließen, den Rest werden sich die Altaktionäre in die Tasche stecken. Den erwarteten Bruttoemissionserlös von mindestens 100 Millionen Euro (bei Zuteilung am unteren Ende der Preisspanne) will TLG in Investitionen und Zukäufe stecken.

          Presse: Energievorsorger MVV übernimmt Windparkbauer Juwi

          Der Mannheimer Energieversorger MVV wird Medienberichten zufolge Mehrheitseigner bei dem angeschlagenen Windparkbauer Juwi. Mit mehr als 100 Millionen Euro kauften sich die Mannheimer bei dem Spezialisten aus Wörrstadt in Rheinland-Pfalz ein, berichtet das „Handelsblatt“ (Mittwoch) unter Berufung auf Finanz- und Branchenkreise. Die Verträge wurden danach bereits Mitte vergangener Woche unterschrieben. Ein MVV-Sprecher wollte sich dazu nicht äußern.

          Weitere Themen

          Als die Grenze fiel Video-Seite öffnen

          August 1989 : Als die Grenze fiel

          Die Welt hat lange stillgestanden an der ungarisch-österreichischen Grenze. Bis zum 19. August 1989. Dann, vor 30 Jahren, platzte zwischen Fertörákos und Mörbisch eine Nahtstelle des Eisernen Vorhangs – mit weitreichenden Folgen für die Region und ganz Europa.

          Topmeldungen

          „Fridays for Future“-Demonstration vom vergangenen Freitag in Berlin

          „Fridays for Future“ : Glaube an die eigene Macht

          Eine Studie zeigt, wie die Demonstranten der „Fridays for Future“-Proteste ticken. Was ihre Motive sind, welchen sozialen Hintergrund sie haben – und für welche Parteien sie stimmen würden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.