https://www.faz.net/-gqe-7wzo4

Weit gereist : Mauerfall-Luftballon fliegt bis nach Lettland

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Einer hat’s weit gebracht: Zum Berliner Mauerfall-Jubiläum stiegen 7000 Luftballons in den Abendhimmel. Ein Ballon schaffte es bis an einen Strand bei Riga.

          1 Min.

          Bis nach Lettland hat es einer der knapp 7000 Luftballons geschafft, die in Berlin zum Mauerfall-Jubiläum in den Himmel stiegen. Ein Foto auf der Internetseite „Fall of the wall“ zeigt, wie die weißen Fetzen eines Ballons samt Grußkarte in einem Busch am Strand bei Riga hängen. „Insgesamt haben sich 111 Finder bei uns gemeldet“, sagte eine Sprecherin der Kulturprojekte GmbH am Montag. Die meisten Ballons wurden im Norden von Berlin entdeckt. Drei schafften es nach Polen. Vier landeten im Westen Deutschlands.

          Andere Ballons gingen schneller zu Boden: „Die gefundene Karte scheint leider nicht sehr weit gekommen zu sein - kurz nach dem Start kam mein Sohn Konrad damit zu uns gelaufen“, berichtet Finder Konrad Küßner aus Berlin. Einzige prominente Ballonpatin, deren Karte aufgetaucht ist, bleibt Schauspielerin Anna Loos (44). Bis Sonntag konnten die Fundorte online auf einer Karte eingetragen werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Nach Tod von George Floyd : Die Wut wächst

          Tausende Menschen sind in London, Berlin und Kopenhagen wegen des gewaltsamen Tods des Afroamerikaners George Floyd auf die Straße gegangen. In Amerika eskaliert die Lage weiter. Donald Trump macht die Antifa verantwortlich – und will sie als Terrororganisation einstufen lassen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.