https://www.faz.net/-gqe-7nqb4

Was Sie heute erwartet : Wie viel soll die Krankenkasse kosten?

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

          Die Krankenkassenbeiträge sollen reformiert werden. An diesem Mittwoch berät das Bundeskabinett über einen entsprechenden Gesetzentwurf. Ab 2015 soll der von Arbeitnehmern und  Arbeitgebern je zur Hälfte getragene Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung bei 14,6 Prozent liegen. Weitere Kosten müssten die Versicherten allein über einkommensabhängige Zusatzbeiträge tragen, die die Kassen jeweils selbst festlegen können. Dadurch soll es auch mehr Wettbewerb zwischen den Kassen geben.

          Ebenfalls in Berlin legt der Medienkonzern Bertelsmann heute seinen Geschäftsbericht für 2013 und die Strategie für das laufende Jahr vor. Nach den Ende Januar veröffentlichten vorläufigen Zahlen hat der Konzern (RTL, Arvato, Gruner + Jahr, Penguin Random House, BMG) seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent auf 800 Millionen Euro gesteigert. Der Umsatz stieg weit geringer, nämlich um 2 Prozent auf 16,4 Milliarden Euro. Aufschluss wird von Vorstandschef Thomas Rabe erwartet, wie er den Umsatz voranbringen will.

          Wie die Bundeskanzlerin Angela Merkel ihren zuvor meist Männern vorbehaltenen Beruf ausübt, das können sich am heutigen „Girls’Day“ 24 Berliner Schülerinnen im Kanzleramt anschauen. Die auch „Mädchen-Zukunftstag“ genannte Aktion findet zum 14. Mal statt. Bundesweit sollen mehr als 100.000 Schülerinnen ab Klasse 5 einen Einblick in verschiedene, vor allem technische und naturwissenschaftliche Berufe bekommen.

          Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag, für Girls wie für Boys,

          Ihre F.A.Z.

          Weitere Themen

          SPD orientiert sich an der Schweiz

          FAZ Plus Artikel: Vermögenssteuer : SPD orientiert sich an der Schweiz

          Bei ihren Plänen, eine Vermögenssteuer für reiche Privatpersonen und Unternehmen einzuführen, orientiert sich die SPD am „Schweizer Modell“. Die Eigenheiten des Steuersystems des Nachbarlandes lässt sie dabei aber außer Acht.

          Axel Voss auf der Gamescom Video-Seite öffnen

          „Dont kill the Messenger“ : Axel Voss auf der Gamescom

          Wir haben einen Rundgang über das Kölner Messegelände mit Axel Voss, dem wohl polarisierendsten Besucher der diesjährigen Gamescom unternommen und uns mit ihm über die Debatte um Artikel 13, seine Bekanntheit bei jüngeren Gamern und Minecraft unterhalten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.