https://www.faz.net/-gqe-7w0el

Was Sie heute erwartet : Erste bundesweite Chaostage

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Mit dem neuen Lokführer-Streik scheinen die ersten bundesweiten Chaostage angebrochen zu sein. Derweil sparen deutsche Konzerne in Luxemburg ganz ordentlich Steuern.

          1 Min.

          Das „Guten“ vor dem „Morgen“ dürfte am Donnerstag vielen im Halse stecken bleiben. Vermutlich deswegen, weil der entsprechend dick ist. Fahren mit der Deutschen Bahn ist angesichts des Lokführer-Großstreiks ein Lotteriespiel. Wahrscheinlich dürfte das „Guten Morgen“ auch deswegen ausbleiben, weil man den Kollegen gar nicht erst begegnet - es sei denn auf dem vollen Bahnsteig am leeren Bahngleis. Oder man winkt sich im Stau mal kurz zu.

          Einen dicken Hals kann man auch als Steuerzahler bekommen. Während dieser selbst mit dem Finanzamt vor Ort um alles Mögliche feilschen muss, haben deutsche Konzerne angeblich mit dem Luxemburger Fiskus so etwas wie eine völlige Steuerfreiheit zusammengemauschelt.

          Derweil warten die Finanzmärkte auf die EZB: Das letzte Mal hat sie sich gegen den Kauf von Staatsanleihen entschieden. Nun wird erwartet, dass sie es doch tut. Auch dies ist für so manchen konservativen Beobachter eine dicke Kröte, die die Kehle nicht so recht herunterrutschen möchte.

          Kopf hoch und tief durchatmen!

          Ihre F.A.Z.

          Weitere Themen

          Wer will BER-Tester werden?

          Berliner Flughafen : Wer will BER-Tester werden?

          Die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafens rückt allem Anschein nach näher. Um den regulären Betrieb zu simulieren sucht der Betreiber jetzt rund 20.000 Komparsen.

          Viel Lärm um Tesla Video-Seite öffnen

          Protest in Grünheide : Viel Lärm um Tesla

          Der Autobauer und das Land Brandenburg haben sich auf den Kauf der Landfläche geeinigt, auf der der Konzern seine Fabrik für Elektroautos errichten will. Ein Gutachten soll nun den Kaufpreis ermitteln. Gegner des Vorhabens fordern mehr Transparenz und fürchten Umweltschäden.

          Kleine Püppchen ganz groß

          Spielwarenmesse in Nürnberg : Kleine Püppchen ganz groß

          Mehr als eine Million Spielzeuge zeigt die Nürnberger Spielwarenmesse – allerdings werden nur wenige zu Kassenschlagern. Die Top-10-Liste des vergangenen Jahres birgt so manche Überraschung.

          Topmeldungen

          Dortmunds Erling Haaland : Das geplante Märchen mit dem Wunderknaben

          Nie hat ein Spieler fünf Tore in seinen ersten beiden Bundesligaspielen erzielt. Der 19 Jahre alte Neu-Dortmunder Erling Haaland brauchte dafür nur 57 Minuten. Eine wichtige Rolle in dessen Karriere spielt sein Vater.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.