https://www.faz.net/-gqe-905vl

Die Agenda : VW-Zahlen im Schatten der Kartellvorwürfe

  • Aktualisiert am

VW-Chef Matthias Müller Bild: dpa

Im Dax ziehen neben VW heute auch BASF und die Deutsche Bank Bilanz. Das Bundesarbeitsgericht beschäftigt sich mit dem Einsatz von Spähsoftware an Dienstcomputern. Der BGH urteilt im Streit zwischen Volker Beck und dem „Spiegel“

          Das Bundesarbeitsgericht beschäftigt sich am Vormittag mit der Frage, wie weit die digitale Überwachung von Arbeitnehmern gehen kann. Im verhandelten Fall aus Nordrhein-Westfalen geht es um den Einsatz sogenannter Keylogger - einer Art Spähsoftware, die alle Tastatureingaben an einem Computer aufzeichnet.

          Im Dax ziehen heute unter anderem Deutsche Bank, BASF und VW Bilanz. Der Volkswagen-Konzern dürfte nach Analystenmeinung nach dem ersten Halbjahr seine Prognosen in die Höhe schrauben - doch angesichts der Kartellvorwürfe gegen die Branche dürften die Zahlen zur Nebensache werden.

          Im Streit zwischen Volker Beck und „Spiegel Online“ wegen eines umstrittenen Buchbeitrags des Grünen-Politikers verkündet der Bundesgerichtshof am Morgen eine Entscheidung.

          Im Rechtsstreit zwischen Privatradios und dem Bayerischen Rundfunk um einen BR-internen Frequenztausch will das Oberlandesgericht München heute seine Entscheidung  verkünden.

          Die Nachrichten des Morgens

          Europäische Diplomaten gehen davon aus, dass die EU bald direkt vor der libyschen Küste gegen Schleuser vorgehen darf. Behörden in Tripolis hätten Zustimmung signalisiert, heißt es.

          Das taiwanesische Unternehmen Foxconn errichtet in Wisconsin eine große Fabrik für TV-Displays. Präsident Trump verkündete die Investition feierlich im Weißen Haus.

          Die Aktie des sozialen Netzwerks Facebook hat nach guten Quartalszahlen einen Rekordstand erreicht. Der Gewinn stieg um 71 Prozent.

          Zum Kartellvorwurf gegen deutsche Autobauer äußert sich Volkswagen weiterhin nicht, hält den Austausch zwischen Konzernen zu technischen Fragen aber für „weltweit üblich“.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Johannes Floors hat bei der Para-WM dreimal Gold gewonnen. Ein Gespräch über die Magie von London, deutsches Desinteresse und die Aufregung um seine Amputation.

          Im September entscheiden die Berliner über die Zukunft des Flughafens Tegel. Dort toben sich die Politiker, bis der BER fertig ist. 

          Vor dreihundert Jahren ließ Landgraf Carl von Hessen-Kassel ein Monument des Absolutismus errichten. Heute ist die weithin sichtbare Herkules-Pyramide Welterbe und eine zivile Zierde für Nordhessen.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Flughäfen werden zunehmend zu Shopping-Malls. Für die vom Online-Handel gebeutelten Modehäuser ist das eine Chance. Denn die Kunden auf Achse haben nicht nur Geld, sondern unterwegs auch oft Zeit.

          Weitere Themen

          So soll der Mietendeckel in Berlin greifen Video-Seite öffnen

          Kein Mietanstieg bis 2025 : So soll der Mietendeckel in Berlin greifen

          Das Gesetz von SPD, Linken und Grünen soll bis Mitte Oktober verabschiedet werden. Damit zwischenzeitlich die Mieten nicht steigen, wird der Mietendeckel rückwirkend ab Senatsbeschluss durchgeführt. Die Meinungen über das Gesetz gehen weit auseinander.

          Topmeldungen

          Mordfall Lübcke : Die Falle der AfD

          Die AfD ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Die Krokodilstränen über den Tod eines Repräsentanten des „Systems“, das sie aus den Angeln heben will, kann sie sich sparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.