https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/agenda/verkehrsverstoss-sachsen-verwandeln-auto-ohne-dach-in-fahrbaren-pool-12293218.html

Verkehrsverstoß : Sachsen verwandeln Auto ohne Dach in fahrbaren Pool

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Die spinnen, die Sachsen: Sie schnitten einem alten BMW das Dach ab, strichen den Innenraum blau an und füllten Wasser ein. Selbst waren sie wohl auch gut abgefüllt, als sie mit dem fahrbaren Pool auf die Straße gingen.

          1 Min.

          Vier junge Sachsen haben ein Auto mit abgeschnittenem Dach in einen Pool verwandelt und sind damit durchs Erzgebirge gefahren. Der Fahrgastraum war abgedichtet, mit blauer Schwimmbadfarbe gestrichen und mit Wasser gefüllt, wie die Polizei in Chemnitz am Dienstag mitteilte. Einem Beamten war das seltsame Gefährt mit vier jungen Männern an Bord in Eibenstock aufgefallen. Als der Polizist sie am Sonntag kontrollierten wollte, flüchteten die Männer zu Fuß. Sie waren betrunken, das Auto nicht zugelassen.

          Der Beamte war vor allem aufmerksam geworden, weil das Cabrio ohne Kennzeichen unterwegs war. Mehrere der Männer waren nur mit Shorts bekleidet, einer saß auf der Kofferraumhaube. Der Beamte folgte ihnen mit dem Motorrad. Als die Männer das merkten, stellten das Auto auf einem Parkplatz ab und liefen weg. Ein 27-Jähriger kehrte später zurück, um seine Sachen aus dem Kofferraum zu holen. Er war alkoholisiert, gab aber an, nicht gefahren zu sein.

          Bild: dpa

          Der Polizist forderte wegen der vielen Schaulustigen Verstärkung an. Er ließ die Luft aus den Reifen und zerschnitt das Zündkabel, um eine Weiterfahrt zu verhindern. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Ob der fahrbare Pool weitere Gesetze verletze, könnten selbst Experten nicht auf Anhieb sagen, hieß es.

          Weitere Themen

          Disney überholt Netflix

          Streamingdienste : Disney überholt Netflix

          Disney gewinnt Streamingkunden, während bei Konkurrenten das Wachstum erlahmt. Doch Gewinne macht der Unterhaltungskonzern mit seinem Portal nicht. Jetzt will Disney die Preise deutlich erhöhen.

          Topmeldungen

          Meteoritenschauer : „Ich hab’ es Feuer regnen sehen“

          Was John Denver 1973 in seinem Lied „Rocky Mountain High“ besungen hat, ist der Höhepunkt des Meteoritenschauers der Perseiden. Jedes Jahr im August kann man nachts bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sehen.
          Der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki am 31. Mai 2022

          Betroffene im Erzbistum Köln : Von Woelki überrumpelt

          Das Erzbistum Köln bestreitet, dass Kardinal Woelki den Betroffenenbeirat für seine Zwecke instrumentalisiert hat. Recherchen der F.A.Z. stützen diese Darstellung jedoch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.