https://www.faz.net/-gqe-79x7m

Übernahme : Verkauf von Springer Science an BC Partners offenbar geplatzt

  • Aktualisiert am

Es bleibt wohl nur noch die Börse Bild: Lüdecke, Matthias

Der Wissenschaftsverlag Springer Science wird offenbar nun wirklich an die Börse gegen. Die Alternative eines Verkaufs unter Finanzinvestoren ist offenbar geplatzt.

          1 Min.

          Der Wissenschaftsverlag Springer Science wird offenbar nun doch nicht an den Finanzinvestor BC Partners verkauft. Die Gespräche seien am Preis gescheitert, sagten zwei mit den Verhandlungen vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Das Unternehmen, das den Investoren EQT und GIC gehört, soll nun stattdessen - wie ursprünglich geplant - Anfang Juli an die Frankfurter Börse gebracht werden.

          EQT und GIC hatten den Verkaufsprozess und die Vorbereitungen für den Börsengang parallel vorangetrieben, um den Erlös zu maximieren. BC Partners habe nur gut 3,1 Milliarden Euro geboten, zu wenig nach den Vorstellungen von EQT, sagten die Insider. EQT und BC Partners waren für Stellungnahmen zunächst nicht zu erreichen. (Reuters)

          Weitere Themen

          Scholz nennt konkrete Zahl für Steuererhöhung

          Wahlkampf : Scholz nennt konkrete Zahl für Steuererhöhung

          Erstmals beziffert der SPD-Spitzenkandidat, wie hoch der Spitzensteuersatz unter ihm als Kanzler steigen könnte. Im Gegenzug macht er unter anderem einen Mindestlohn von 12 Euro zur Bedingung für jede Koalition.

          Topmeldungen

          Olaf Scholz spricht vergangenen Samstag in München.

          Wahlkampf : Scholz nennt konkrete Zahl für Steuererhöhung

          Erstmals beziffert der SPD-Spitzenkandidat, wie hoch der Spitzensteuersatz unter ihm als Kanzler steigen könnte. Im Gegenzug macht er unter anderem einen Mindestlohn von 12 Euro zur Bedingung für jede Koalition.
          Zum Auftakt der Aktionswoche erhält eine Oberschülerin in Berlin vergangenen Montag eine Corona-Impfung.

          RKI-Zahlen : Inzidenz sinkt den sechsten Tag in Folge

          70,5 beträgt die Corona-Inzidenz aktuell – und ist weiter im Rückgang. Gesundheitsminister Spahn zieht eine positive Bilanz der Impf-Aktionswoche, und laut Umfrage stoßen 2G-Regeln bei den meisten Deutschen auf Zustimmung.
          Menschen überqueren den Rio Grande Richtung Vereinigte Staaten.

          Migranten in Texas : Joe Biden pocht auf geschlossene Grenzen

          Mehr als 10.000 Menschen, vor allem Haitianer, drängen über Mexiko in die USA. Präsident Biden will sie möglichst schnell wieder abschieben – und dafür Regeln aus der Trump-Ära anwenden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.