https://www.faz.net/-gqe-8parh

Der Tag : Trump gibt Pressekonferenz in New York

  • Aktualisiert am

Trump bei seiner jüngsten Pressekonferenz in New York Bild: AFP

Trump stellt sich in New York den Fragen von Journalisten, das Weltwirtschaftsforum präsentiert seinen Welt-Risiko-Bericht und in Hamburg wird die Elbphilharmonie eröffnet.

          2 Min.

          Was Sie heute erwartet

          Der designierte amerikanische Präsident Donald Trump gibt am Mittwoch (17.00 Uhr MEZ) in New York eine Pressekonferenz. Es ist die erste seit Juli 2016. Trump hatte im November die Präsidentschaftswahl gewonnen. Noch nie hat ein gewählter amerikanischer Präsident so lange nach der Wahl den Medien nicht Rede und Antwort gestanden.

          Die Wahl von Donald Trump zum künftigen Präsidenten Amerikas und die Brexit-Entscheidung haben weltweit Sorgen vor neuen Handelsschranken genährt. Am Mittwochvormittag gibt das Weltwirtschaftsforum in London in seinem jährlichen Welt-Risiko-Bericht Auskunft, wie gefährlich die jüngsten Erfolge populistischer Kräfte sowie die globale Terrorgefahr tatsächlich für die Konjunktur sind.

          Schon jetzt steht fest: Im vergangenen Jahr sind deutlich weniger Asylbewerber nach Deutschland gekommen als 2015. Wie viele es genau waren, geben Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und der ehemalige Leiter des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF), Frank-Jürgen Weise, am Mittwoch in Berlin bekannt. 2015 waren rund 890.000 Asylsuchende in Deutschland angekommen.

          Nach knapp zehn Jahren Bauzeit wird am Mittwochabend die Hamburger Elbphilharmonie eröffnet. Unter der Leitung von Chefdirigent Thomas Hengelbrock spielt das NDR-Elbphilharmonie-Orchester Werke von Cavalieri, Liebermann, Messiaen, Praetorius, Wagner und eine Uraufführung von Wolfgang Rihm.

          Die Nachrichten des Morgens

          In seiner letzten Rede als amerikanischer Präsident wendet sich Barack Obama mit mahnenden Worten an sein Volk. Er warnt vor einer Bedrohung der Demokratie – und ist für einen Moment den Tränen nahe.

          Berichte eines früheren Agenten sorgen für Aufregung in Washington: Hat die russische Regierung kompromittierendes Material über Donald Trumps Privatleben gesammelt?

          Volkswagen und das amerikanische Justizministerium einigen sich auf eine Strafe von 4,3 Milliarden Dollar für die Abgas-Manipulationen – damit ist der letzte große Brocken bei der Bewältigung des Skandals ausgeräumt.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Seit Jahresende wurden in Brasilien über hundert Häftlinge ermordet. Der Grund: Die Gefängnisse werden meist von den Kartellen kontrolliert – und zwei der mächtigsten sind miteinander im Krieg.

          Chinas Staatsindustrie versucht, das Wachstum zu retten – und prompt herrscht in Peking wieder Atemnot. Führt der Smog zum Exodus?

          Kreativität ist gefragt wie nie. Helfen Drogen? Sind „Normale“ die Verlierer? So einfach ist es nicht, zeigt die Forschung – und: Kreativität ist weit mehr als nur Ideenfindung.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper und in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Restaurants sollen Kunden in Einkaufsstraßen und Shopping-Center locken. Das kann funktionieren, muss aber nicht.

          Weitere Themen

          Mediziner fühlen sich bei Impfungen übergangen

          Schutz gegen Corona : Mediziner fühlen sich bei Impfungen übergangen

          In manch einem Bundesland laufen die Impfungen von Gesundheitspersonal nur schleppend voran. Niedergelassene Ärzte sind erst später an der Reihe. Die Gewerkschaft der Klinikärzte spricht von „willkürlicher Zuteilung“.

          Topmeldungen

          Biden wirbt für Einheit : „Hört mir zu, vermesst mein Herz“

          Joe Biden hat auf den Stufen des Kapitols den Amtseid abgelegt. Amerika und der Welt verspricht er einen Neuanfang: „Meinungsverschiedenheiten müssen kein Grund für totalen Krieg sein.“ Trump sagt: „Wir kommen wieder.“

          Neuer Präsident vereidigt : „Das war Bidens kraftvollste Rede“

          Joe Biden ist der 46. Präsident der Vereinigten Staaten. Biden sei kein Wunderheiler, sagt Amerika-Experte Klaus-Dieter Frankenberger. Aber er habe in seiner Antrittsrede eindrucksvoll klar gemacht, dass er das Land wieder vereinen wolle. Ein Videokommentar.

          Nawalnyjs Blockbuster : Der Held kämpft in der Zelle

          Am orthodoxen Epiphaniasfest taucht auch Putin im Eiswasser unter, wie es Gläubige tun, um ihre Sünden abzuwaschen. Ist die Farbe seiner Badehose eine Anspielung auf Alexej Nawalnyj? Der Kremlkritiker inszeniert einen lebensgefährlichen Blockbuster.
          Die Burg Hohenzollern bei Bisingen (Baden-Württemberg)

          Hohenzollern-Ansprüche : Freispruch oder Klage

          Eigentlich ganz einfach: Der Kulturausschuss in Potsdam berät über die Hohenzollern-Ansprüche. Doch während die einen zum Verhandlungsstand vom Dezember 2018 zurückkehren wollen, haben andere genug vom Reden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.