https://www.faz.net/-gqe-80l2r

Tierischer Zeugen : Diebe sperren Katze in Bettkasten

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Katzen sind umstritten. Pflegeleichte Haustiere, aber launisch und bisweilen aggressiv. Hätte eine Katze in Neuruppin die Diebe nicht genervt, hätte Frauchen vom Einbruch wohl nichts bemerkt.

          1 Min.

          Erst das unfreiwillige Versteck der Katze verriet die Tat: Nur weil sie das Tier im Bettkasten vorfand, bemerkte eine 19-Jährige in Neuruppin den Einbruch in ihre Wohnung. Unbekannte waren - ohne ersichtliche Spuren an Tür oder Fenstern - am Dienstag in die Räume gelangt. Die Täter stahlen eine Stahlkassette, in der sich unter anderem Ausweispapiere und Schlüssel befanden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

          Andere Wertgegenstände und Schränke ließen die Täter unbeachtet. Aus diesem Grund bemerkte die 19-Jährige den Einbruch zunächst nicht. Allerdings vermisste sie ihre Katze, die sie schließlich im Bettkasten antraf. Die Täter hatten sie dort offensichtlich eingesperrt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ruth Bader Ginsburgs Tod : Eine Katastrophe für Joe Biden

          Bestätigen die Republikaner noch vor der Wahl einen neuen Richter, verändern sie das Land auf lange Zeit. Warten sie ab, spornen sie konservative Trump-Kritiker zu dessen Wiederwahl an. Und damit enden die Sorgen der Demokraten noch nicht.
          Lieber mit nach Hause nehmen: Auffällig viele Anleger ließen sich im August ihr Gold aus Xetra-Gold-Wertpapieren ausliefern.

          Angst vor Abgeltungsteuer : Flucht aus dem Papiergold

          Während im August in aller Welt viel Geld in Gold-Wertpapiere floss, zogen deutsche Anleger ihr Erspartes ab. Als Grund dürfte die mittlerweile beendete Debatte um eine Goldsteuer eine Rolle gespielt haben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.