https://www.faz.net/-gqe-78gjm

Themen des Tages : Frühjahrsgutachten für Deutschland

  • Aktualisiert am

Wie geht es weiter mit der deutschen Wirtschaft? Bild: dpa

Die Forschungsinstitute stellen ihr Frühjahrsgutachten vor. Der Rat der EZB tagt. Beiersdorf, Bilfinger, Gea und Gerresheimer halten ihre Hauptversammlungen ab.

          1 Min.

          Wirtschaftstermine

          Berlin. Gemeinschaftsdiagnose Frühjahr 2013 des ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München, des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel, des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle und des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung Essen

          Unternehmen Inland

          Beiersdorf AG, Hamburg. Hauptversammlung

          Bilfinger SE, Mannheim. Hauptversammlung

          Gea Group AG, Bochum. Hauptversammlung

          Gerresheimer AG, Düsseldorf. Hauptversammlung in Düsseldorf

          Robert Bosch GmbH, Stuttgart. Bilanzpressekonferenz

          RWE AG, Essen. Hauptversammlung

          Sartorius AG, Göttingen. Hauptversammlung

          Schuler AG, Göppingen. Hauptversammlung

          Sky Deutschland AG, Unterföhring. Hauptversammlung

          TAG Immobilien AG, Hamburg. Jahresabschluss 2012

          Unternehmen Ausland

          Advanced Micro Devices Inc. (AMD), Sunnyvale, CA. Q1

          Akzo Nobel NV, Arnheim. Q1

          BB Biotech AG, Schaffhausen. Q1

          Carrefour SA, Paris. Q1

          Diageo plc., London. Q3

          Google Inc., Mountain View, CA. Q1

          IBM International Business Machines Corp., Armonk, NY. Q1

          L’Oréal SA, Paris. Q1

          Microsoft Corp., Redmond, WA. Q3

          Morgan Stanley, New York, NY. Q1

          Nestlé SA, Vevey. Q1

          Nokia OY, Helsinki. Q1

          PepsiCo Inc., Purchase, NY. Q1

          Philip Morris USA Inc., Richmond, VA. Q1

          Rémy Cointreau SA, Paris. Jahreszahlen

          SABMiller plc., London. Q4

          Syngenta AG, Basel. Q1

          Verizon Communications Inc., New York, NY. Q1

          Ziggo BV, Utrecht. Hauptversammlung

          Finanzmarktdaten

          Frankfurt am Main. Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB)

          Washington. Philadelphia-Fed-Index (April), Index der Frühindikatoren (März)

          Weitere Themen

          Marsaleks Geheimkontakte

          Verbindungen zur FPÖ? : Marsaleks Geheimkontakte

          Seit gut zwei Wochen ist der frühere Wirecard-Manager auf der Flucht. Nun werden neue Details über Jan Marsalek bekannt: Er soll Kontakte in die österreichische Geheimdienstszene haben und könnte in die „Ibiza-Affäre“ verstrickt sein.

          Topmeldungen

          Frei, aber nicht begnadigt: Roger Stone.

          Mehrjährige Haftstrafe : Trump bewahrt Ex-Berater vor dem Gefängnis

          Der Ex-Wahlkampfberater Roger Stone wurde im Zuge der Russland-Affäre zu über drei Jahren Haft verurteilt. Nun ist er ein „freier Mann“ - dank seines langjährigen Freundes Donald Trump. vor dem Gefängnis= Washington, 11. Jul (Reuters) - US-Präsident Donald Trump bewahrt seinen zu einer ...

          Hochwasserschutz in Venedig : Mose gegen das Meer

          Sie hat sechs Milliarden Euro verschlungen und war Teil eines monumentalen Korruptionsskandals: Die riesige Anlage mit dem Namen des Propheten soll Venedigs Altstadt vor den Fluten schützen und ist so gut wie fertig. Dass sie auch funktioniert, bezweifeln aber viele.

          Bidens Wirtschaftspolitik : Mit Trump-Rhetorik gegen Trump

          Präsidentschaftskandidat Biden skizziert sein Wirtschaftsprogramm: Wie sein Rivale will er mit Protektionismus begeistern – und er verschärft seinen Anti-Wall-Street-Populismus.
          Jan Marsalek: Von dem Ex-Wirecard-Manager fehlt jede Spur.

          Verbindungen zur FPÖ? : Marsaleks Geheimkontakte

          Seit gut zwei Wochen ist der frühere Wirecard-Manager auf der Flucht. Nun werden neue Details über Jan Marsalek bekannt: Er soll Kontakte in die österreichische Geheimdienstszene haben und könnte in die „Ibiza-Affäre“ verstrickt sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.