https://www.faz.net/-gqe-7glgu

Termine des Tages : Viele Bilanzen aus der zweiten Reihe

  • Aktualisiert am

Bild: picture-alliance / Eibner-Presse

Das Deutsche Institut für Altersvorsorge GmbH (DIA) berichtet über die private Altersvorsorge der Deutschen. Und aus Washington kommt der Verbraucherpreisindex sowie das Realeinkommen für Juli.

          1 Min.

          Berlin. Das Deutsche Institut für Altersvorsorge GmbH (DIA) stellt die Ergebnisse von Untersuchungen von Formen der ergänzenden privaten Altersvorsorge vor

          Unternehmen

          Air Berlin plc. & Co. Luftverkehrsgesellschaft KG, Berlin. Q2

          Funkwerk AG, Kölleda. Halbjahresbericht

          Gesco, AG, Wuppertal. Q1

          GSW Immobilien AG, Berlin. Halbjahresbericht

          ISARIA Wohnbau AG, München. Sechs-Monatsabschluss

          Klassik Radio AG, Augsburg. Q3

          MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AG, Sangerhausen. Sechs-Monatsbericht

          MVV Energie AG, Mannheim. Q3

          Nordex SE, Norderstedt. Halbjahresbericht

          Nordwest Handel AG, Hagen. Halbjahresfinanzbericht

          VTG AG, Hamburg. Sechs-Monatsabschluss

          Holcim Ltd., Jona. Halbjahresergebnis

          Imperial Tobacco Group plc., Bristol. Q3

          The Swatch Group AG, Biel. Halbjahreszahlen

          Wal-Mart Stores Inc., Bentonville, AR. Q2

          Zurich Financial Services, Zürich. Halbjahresergebnis

          Zurich Insurance Group Ltd., Zürich. Halbjahresergebnis

          Finanzmarktdaten

          London. Einzelhandelsumsatz (Juli)

          Rom. Feiertagsbedingt bleiben die Börsen in Italien, Österreich und Südkorea geschlossen

          Washington. Verbraucherpreisindex (Juli), Realeinkommen (Juli), Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung (Juli), Empire State Manufacturing Index (August), Nahb Wohnungsmarkt-Index (August), Philadelphia-Fed-Index (August)

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Trump beleidigt Pelosi : „Sie ist sehr krank“

          Die Demokraten haben ein Treffen mit dem amerikanischen Präsidenten abgebrochen, weil Donald Trump die „Sprecherin“ des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi beleidigt haben soll. Der Präsident legte auf Twitter noch nach.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.