https://www.faz.net/-gqe-7mdpf

Termine des Tages : London im Mode-Fieber

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

In London beginnt die Fashion Week, Thyssen Krupp stellt aktuelle Geschäftszahlen vor und aus Washington kommt der Michigan-Index zur Verbraucherstimmung.

          Wirtschaftstermine

          Berlin. Plenarsitzung des Bundesrats
          München. inhorgenta. Internationale Fachmesse für Schmuck, Uhren, Design, Edelsteine und Technologie (bis 17.02.2014)
          London. Fashion Week Herbst/Winter 2014 (bis 18.02.2014)

          Unternehmen

          Bastei Lübbe AG, Köln. Neun-Monatszahlen
          HanseYachts AG, Greifswald. Halbjahresfinanzbericht
          ING-DiBa AG, Frankfurt am Main. Bilanzpressekonferenz
          Jetter AG, Ludwigsburg. Neun-Monatszahlen
          Junghans Uhren GmbH, Schramberg. Jahrespressekonferenz
          Kion Group AG, Wiesbaden. Jahresergebnis (vorläufig)
          Medion AG, Essen. Q3
          MVV Energie AG, Mannheim. Q1
          ThyssenKrupp AG, Duisburg/Essen. Q1
          VK Mühlen AG, Hamburg. Q1
          Anglo American plc., London. Jahresergebnis 2013 (vorläufig)
          Schindler Holding AG, Hergiswil. Bilanzpressekonferenz
          Suntory Ltd., Osaka. Geschäftszahlen 2013











          Finanzmarktdaten

          Wiesbaden. Bruttoinlandsprodukt (Q4, vorläufig)
          Athen. Bruttoinlandsprodukt (Q4, 1. Veröffentlichung)
          Luxemburg. Bruttoinlandsprodukt Euroraum und Europäische Union (Q4, Vorabschätzung), Internationaler Warenverkehr (Dezember)
          Madrid. Verbraucherpreisindex (Januar)
          Paris. Bruttoinlandsprodukt (Q4, 1. Veröffentlichung)
          Peking. Erzeugerpreisindex (Januar), Verbraucherpreisindex (Januar)
          Rom. Bruttoinlandsprodukt (Q4, 1. Veröffentlichung)
          Washington. Importpreisindex (Januar), Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung (Januar), Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan (Februar, 1. Umfrage)






          Weitere Themen

          Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-Anstieg Video-Seite öffnen

          Saudi-Arabien : Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-Anstieg

          Nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien wird mit einem Anstieg der Ölpreise gerechnet. Die Angriffe verschärfen die angespannte Lage in der Golfregion und führten zum Einbruch der Ölproduktion in Saudi-Arabien.

          Topmeldungen

          Braunkohlekraftwerk Jänschwalde hinter dem ehemaligen Braunkohletagebau Cottbus-Nord

          Details des Klimapakets : Wer hat’s erfunden?

          Kommenden Freitag soll das Klimapaket beschlossen werden. Um die entscheidenden Details wird bis zuletzt gerungen: Offen ist vor allem die Frage, wie viel die Tonne CO2 kosten soll.
          Der frühere türkische Ministerpräsident Ahmet Davutoglu trat am Freitag mit fünf anderen Politikern aus der AKP aus.

          Austritte aus der AKP : Rebellion gegen Erdogan

          Einige prominente Politiker sind aus der türkischen Regierungspartei AKP ausgetreten, um ihre eigenen Bewegungen zu gründen. Für den türkischen Präsidenten Erdogan könnte es eng werden.
          Christian Pirkner, Chef des Bezahldienstes Blue Code

          Angriff auf Google Pay : „Ich liebe unmögliche Missionen“

          Bisher zahlt kaum jemand mit dem Smartphone. Doch der Unternehmer Christian Pirkner will dem mobilen Bezahlen in Europa zum Durchbruch verhelfen – und legt sich dabei sogar mit Google und Apple an.
          Schild vor dem Trump Hotel in Washington, 21. Dezember 2016

          Klage von Hoteliers : Hat Donald Trump die Verfassung gebrochen?

          Trump schädige ihr Geschäft, indem er Diplomaten nötige, in seinen Hotels abzusteigen, monieren Gaststättenbetreiber. Damit haben sie vor einem New Yorker Gericht einen Etappensieg errungen. Nun könnte der Surpreme Court den Fall an sich ziehen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.