https://www.faz.net/-gqe-8t3v3

Die Agenda : Tarifverhandlungen für die Länder gehen in die nächste Runde

  • Aktualisiert am

Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst gehen heute weiter. Bild: dpa

Bund-Länder-Gespräche über „Digitalpakt“ für Schulen. Die Bahn will Vertrag mit Vorstandschef Grube verlängern. Statistiker nennen die Inflation für Januar.

          Was Sie heute erwartet

          Die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder gehen heute in Potsdam in ihre zweite Runde. Gewerkschaften und Arbeitgeber hatten sich beim Auftakt Mitte Januar kompromissbereit gezeigt.

          Bund und Länder beginnen in Berlin ihre Verhandlungen über einen „Digitalpakt“ für die deutschen Schulen. Im Vorfeld hatten sich beide Seiten betont optimistisch gezeigt, mit einer gemeinsamen Strategie die Computerkompetenz deutscher Schüler in den nächsten Jahren deutlich verbessern zu können.

          Bei der Deutschen Bahn soll der Vertrag von Vorstandschef Rüdiger Grube verlängert werden. Der Aufsichtsrat will in einer Sondersitzung in Berlin einen entsprechenden Beschluss fassen. Grube soll bis Ende 2019 oder bis Ende 2020 weitermachen.

          Das Preisniveau in Deutschland könnte zum Jahresbeginn nach der überraschend deutlichen Zunahme im Dezember abermals gestiegen sein. Die Experten des Statistischen Bundesamts wollen am Mittag ihre erste Schätzung für den Januar abgeben.

          Die Nachrichten des Morgens

          Er erfüllt ein Wahlversprechen nach dem anderen. Gleichzeitig werden die Proteste gegen Donald Trump immer lauter. Viele Republikaner beunruhigt vor allem, wie einsam er und sein engster Zirkel ihre Entscheidungen treffen.

          Bei einer Schießerei in einer Moschee in der kanadischen Ostküstenmetropole Quebec hat es offenbar mindestens fünf Tote gegeben. Die Polizei bestätigte mehrere Festnahmen.

          Es war ein Kraftakt. Fünf Tage lang haben SPÖ und ÖVP miteinander gerungen, ob sie ihre Koalition fortsetzen sollen. Nun fiel die Entscheidung.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Trumps Einreisebeschränkung führt zu Protest im amerikanischen Sport und könnte den Erfolg der Bewerbung von Los Angeles um Olympia 2024 gefährden.

          Über Instamotion können Kunden im Internet Gebrauchtwagen kaufen und nach Hause liefern lassen. Im Geschäft mischt die Allianz mit.

          In der Salzburger Felsenreitschule wird Mozarts Requiem von Pferden getanzt. Ist das eine wundersame Weise oder beschädigt es den sakralen Charakter des Werkes?

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Deutsche Supermärkte bieten inzwischen auch ein breites Wein-Sortiment. Marktführer Aldi Süd wirbt gerade damit. Das muss man sich genauer ansehen.

          Weitere Themen

          Kampf gegen den Dampf Video-Seite öffnen

          San Francisco : Kampf gegen den Dampf

          Nicht nur das Rauchen, auch die Herstellung von E-Zigaretten wird in San Francisco verboten. Eine schwierige Situation für die Ortsansässigen wie Juul Labs, einer der größten Hersteller von E-Zigaretten.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.