https://www.faz.net/-gqe-8erz5

Neuer Rekord : Schon wieder ein Riesen-Ei aus Wolfenbüttel

  • Aktualisiert am

Hühnerzüchter Günther Meyne präsentiert das Riesen-Ei aus Wolfenbüttel, da wirkt das normale Exemplar geradezu mickrig. Bild: dpa

Hobby-Züchter finden in ihrem Hühnerstall eines der vielleicht schwersten Hühnereier der Welt - schon wieder. So schnell ist das bisherige Rekord-Ei entthront.

          1 Min.

          Da muss ein mächtig großes Huhn am Werk sein: Kaum zwei Wochen ist es her, dass eine Henne in Wolfenbüttel eines der vielleicht schwersten Eier der Welt mit einem Gewicht von 184 Gramm gelegt hat. Und nun haben die Besitzer im Stall ein noch schwereres Ei gefunden. 209 Gramm wog es, während normale Hühnereier im Durchschnitt auf etwa 60 Gramm kommen.

          Das Naturhistorische Museum Braunschweig wolle das Ei ausstellen, sagte der wissenschaftliche Volontär André Koch am Dienstag und bestätigte Medienberichte. Damit ist das ebenfalls schon enorme 184-Gramm-Ei entthront. Am kommenden Montag soll das Rekord-Ei abgeholt werden und den bisherigen Rekordhalter ersetzen.

          Unklar sei den Besitzern, von welchem Huhn das Riesen-Ei stamme, sagte Koch. Die grüne Farbe der Schale lasse aber auf die Rasse der sogenannten Grünleger schließen. Er nehme an, dass es sich auch bei dem neuen Rekord-Ei um ein sogenanntes Doppel-Ei handele, bei dem sich im Inneren der Schale ein weiteres, kleineres Ei befinde. Das sei eine Fehlbildung, die zu Riesenwuchs führe. Eine solche Fehlbildung gebe es normalerweise unter zwei Millionen Eiern nur einmal.

          Das Naturhistorische Museum besitzt nach eigenen Angabe eine der größten Eier-Ausstellungen Deutschlands. Bislang gebe es aber nur ein vergleichbares historisches Präparat, ein Doppel-Ei aus dem 19. Jahrhundert, erklärte Koch.

          Schon zuvor hatte es geheißen, das Riesen-Ei solle bei der Osterküken-Aktion präsentiert werden. Bei der Veranstaltung können Besucher live mitverfolgen, wie Küken schlüpfen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Jens Spahn (rechts) und Lothar Wieler am 7. Mai auf der Pressekonferenz zur Corona-Lage

          Corona-Liveblog : Spahn: „Die dritte Welle scheint gebrochen“

          Polizeigewerkschafter fordert Pflicht zur Mitführung des Impfpasses +++ Grüne fordern rasche Aufhebung der Patente für Impfstoffe +++ Frankreich soll EU-Bestellung von bis zu 1,8 Milliarden Biontech/Pfizer-Impfdosen blockieren +++ Alle Entwicklungen im Liveblog.
          Der Spezial-Keller in Bamberg, lange bevor das Coronavirus die Tische leerte.

          Öffnung der Gastronomie : Endlich wieder in den Biergarten

          Nach sechs Monaten Lockdown dürfen viele Restaurants zumindest ihre Terrassen wieder öffnen. Die Betreiber freuen sich – sie sind aber auch überfordert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.