https://www.faz.net/-gqe-8z9r3

Rückruf : Ketchup enthält Senf

  • Aktualisiert am

Senf oder Ketchup? Oder beides? Vielleicht auch two-in-one? Lieber nicht. Bild: dpa

Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt... dass Ketchup wohl doch Senf enthält. Zumindest in einem Fall. Der erfolgte Rückruf hat einen ernsten Hintergrund.

          1 Min.

          „Die Wissenschaft hat festgestellt, festgestellt, festgestellt, dass Margarine Koks enthält“, heißt es in einem alten Fahrtenlied, das einige solche Merkwürdigkeiten aneinander reiht.

          Unangenehm ist es für Lebensmittelhersteller, wenn so etwas tatsächlich passiert. Zwar geht es nicht um Marmelade und Koks. Doch der Hersteller Wertkreis Gütersloh hat nun seinen über die Biomarkt-Kette Temma vertriebenen Ketchup zurückrufen müssen, weil dieser Senf enthält.

          Wohl nicht, weil dies ein Versehen ist, sondern weil  auf dem Etikett des TEMMA BBQ Ketchup mit Rauchsalz, 247ml (EAN-Code: 4388844052970) nicht vermerkt ist, dass das Produkt geringe Mengen Senf enthält. Menschen mit einer Senfunverträglichkeit werde dringend vom Verzehr abgeraten. Betroffen seien alle Mindesthaltbarkeitsdaten.

          Der Ketchup sei vorsorglich aus dem Verkauf genommen worden. Kunden können das Produkt im jeweiligen Temma-Markt zurückgeben, der Kaufpreis werde natürlich erstattet. Der Hersteller entschuldigte sich für alle eventuellen Unannehmlichkeiten, die aufgrund dieses Versehens entstanden seien.

          Weitere Themen

          Die EZB bleibt im Krisenmodus

          FAZ Plus Artikel: Anleihekäufe : Die EZB bleibt im Krisenmodus

          Die jüngsten Beschlüsse zu den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank sind rechtlich bedenklich und strategisch äußerst ungeschickt, schreiben die Gastautoren Laus Adam und Hans Peter Grüner.

          Transportbranche warnt vor Lieferengpässen Video-Seite öffnen

          Fehlende Lkw-Fahrer : Transportbranche warnt vor Lieferengpässen

          Der allgemeine Fahrermangel wird durch eine zunehmende Zahl von Corona-Ausfällen verschärft. Ein Branchenverband fordert die Politik angesichts steigender Infektionszahlen dazu auf, schnell Vorkehrungen zu treffen: Wie wäre es zum Beispiel mit Impfangeboten auf Autobahnraststätten?

          Regierung im Funkloch

          Schlechter Mobilfunk : Regierung im Funkloch

          Niemand erfasst, wie es ums Surfen im Zug und auf Autobahnen wirklich steht. Das Digitalministerium verweist auf die „Funkloch-App“, mit der private Nutzer etwaige Lücken melden können.

          Topmeldungen

          Sinnbild für einen narzisstischen Chef: Michael Douglas als Gordon Gekkoim Film „Wall Street“

          Narzissmus im Job : Wenn der Chef nur sich selbst liebt

          Der Vorgesetzte ist dominant, leicht kränkbar oder cholerisch? Schnell liegt der Verdacht einer Persönlichkeitsstörung in der Luft. Doch schwierige Chefs sind nicht immer gleich Narzissten.
          Christine Lagarde, Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB)

          Anleihekäufe : Die EZB bleibt im Krisenmodus

          Die jüngsten Beschlüsse zu den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank sind rechtlich bedenklich und strategisch äußerst ungeschickt, schreiben die Gastautoren Laus Adam und Hans Peter Grüner.
          Im Parlamentarischen Rat vor Gründung der Bundesrepublik Deutschland war die Zentrumspartei 1948 noch vertreten.

          Comeback nach 64 Jahren : Die Zentrumspartei ist wieder da

          Ein früherer AfD-Abgeordneter beschert der Partei nach 64 Jahren die Rückkehr in den Bundestag. Die älteste deutsche Partei war das politische Sprachrohr der Katholiken im Kaiserreich und in der Weimarer Republik. Wofür steht sie heute?