https://www.faz.net/-gqe-8m3vs

Der Tag : Rot-rot-grüne Koalitionsverhandlungen

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Koalitionsspitzen suchen Lösungen für strittige Projekte. Rot-rot-grüne Koalitionsverhandlungen in Berlin beginnen. Portugiese Guterres sehr wahrscheinlich neuer UN-Generalsekretär. Menschenrechtsgericht entscheidet über Nutzung von Steuer-CDs. Verkehrsminister tagen in Stuttgart - Votum für blaue Plakette?

          Was Sie heute erwartet

          In Berlin beginnen am Morgen die Verhandlungen zur Bildung einer rot-rot-grünen Landesregierung. Im Roten Rathaus treffen sich die je achtköpfigen Hauptverhandlungsgruppen. Bis Mitte November - so ist vorläufig avisiert - soll die Koalition stehen. Es wäre die bundesweit erste rot-rot-grüne Landesregierung unter Führung der SPD.

          Der frühere Chef des UN-Flüchtlingshilfswerks und ehemalige portugiesische Ministerpräsident António Guterres wird mit großer Wahrscheinlichkeit der nächste Generalsekretär der Vereinten Nationen. Die formelle Abstimmung im Sicherheitsrat über den Nachfolger von Ban Ki Moon soll heute stattfinden.

          Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet am Vormittag über die Verwendung von Steuer-CDs durch die Finanzbehörden. Geklagt hat ein deutsches Ehepaar, dessen Wohnung durchsucht worden war.

          Die Verkehrsminister von Bund und Ländern beraten bei einer Konferenz in Stuttgart über die Einführung der umstrittenen blauen Plakette zur Luftreinhaltung. Die Länder Baden-Württemberg, Hessen und Bremen streben bei der zweitägigen Verkehrsministerkonferenz eine Mehrheit für eine Bundesratsinitiative zur Einführung der Plakette an.

          Die Nachrichten des Morgens

          Dass die Währungsunion in zehn Jahren noch 19 Mitglieder haben werde, sei sehr unwahrscheinlich, sagt der frühere Chefökonom der Weltbank. Für die Zukunft malt Joseph Stiglitz ein düsteres Szenario - und weiß einen ersten Ausstiegskandidaten.

          Donald Trump geht auf Distanz zum russischen Präsidenten. Amerikanische Medien setzen den Republikaner zunehmend unter Druck. Und ein renommiertes Magazin fällt ein vernichtendes Urteil.

          Die Deutsche Bank steckt in der schwersten Krise ihrer Geschichte. Jetzt meldet sich der Internationale Währungsfonds zu Wort.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Michelle Obama begeistert noch immer die Afroamerikaner. Aber kann Hillary Clinton genügend Afroamerikaner an die Wahlurnen locken?

          Berlin will Bauen digital unterstützen. Aber Building Information Modeling ist selbst ein Großprojekt mit Tücken.

          Bundestrainer Joachim Löw hat es sich bequem gemacht. Nach zehn Jahren im Amt wäre ein neuer Aufbruch fällig.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Mit Riesling und Silvaner kennt sich so mancher aus. Aber mit Weizen und Gerste? Deutschlands jüngster Brotsommelier klärt auf.

          Weitere Themen

          Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Maut-Debakel : Neue Vorwürfe gegen Scheuer

          Die Pkw-Maut kommt nicht - jetzt werden die Verträge aufgearbeitet. Hat Verkehrsminister Scheuer getrickst, damit die Mauterhebung billiger aussieht?

          Topmeldungen

          Handelsabkommen mit Bolsonaro : Berlin ist dafür, Paris dagegen

          Die Bundesregierung will das Mercosur-Freihandelsabkommens ratifizieren. Frankreich und andere EU-Staaten hatten wegen der Haltung Brasiliens zu den Bränden am Amazonas eine Blockade gefordert. Droht kurz vor dem G-7-Gipfel Streit zwischen Berlin und Paris?
          Wer macht’s? Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Grüne Kanzlerkandidatur : Baerbock oder Habeck?

          Die grüne Spitze kommt gut an. Doch Annalena Baerbock und Robert Habeck wollen nicht darüber reden, wer Kanzlerkandidat wird und mit wem sie im Bund koalieren wollen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.