https://www.faz.net/-gqe-7zc1n

Quartalszahlen : Sharp droht Rückfall ins Minus

Bild: Reuters

Beim Elektronikkonzern Sharp dürfte zum Bilanzstichtag 31. März ein Nettoverlust von umgerechnet 225 Millionen Euro anfallen.

          1 Min.

          Der finanziell angeschlagene Elektronikkonzern Sharp erwartet im laufenden Geschäftsjahr angesichts des verschärften Preiskampfes bei Bildschirmen einen Rückfall in die Verlustzone. Wie das Unternehmen am Dienstag bei der Vorstellung der Quartalszahlen bekanntgab, dürfte zum Bilanzstichtag 31. März ein Nettoverlust von 30 Milliarden Yen (225 Millionen Euro) anfallen.

          Carsten Germis

          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Im Oktober hatte der Elektronik-Konzern, der auch einer der wichtigsten Zulieferer für andere Smartphone-Hersteller ist, noch einen Nettogewinn in Höhe von 30 Milliarden Yen in Aussicht gestellt. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte Sharp nach Rekordverlusten erstmals seit Jahren wieder einen Gewinn ausweisen können.

          In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres fiel ein Fehlbetrag von rund 7,2 Milliarden Yen an nach 17,7 Milliarden Yen Gewinn im gleichen Vorjahreszeitraum. In Japan endet das Geschäftsjahr am 31. März.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mehr Unterstützung aus Washington: Amerikanische Forscher von Regeneron arbeiten am experimentellen Antikörper-Medikament.

          Antikörper-Medikament : Was auch bei Trumps Genesung half

          Ein amerikanisches Antikörper-Präparat erhält eine Notzulassung, 200.000 Dosen kauft die Bundesregierung. Deutsche Wissenschaftler vermissen Unterstützung bei ihrer Forschung – so würden Chancen verpasst, kritisieren sie.
          Verrammelt und verriegelt: Das Lamb & Flag in Großbritannien

          Großbritannien : 10.000 Pubs und Restaurants schließen

          Großbritanniens Gastronomie ist von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Während große Ketten sich frisches Kapital beschaffen, gehen die Kleinen unter.
          Aggressiv, schamlos, schnell gekränkt, selbstverliebt: Besaß Trump die Reife für sein Amt?

          Egozentrisch und rücksichtslos : Wenn der Partner ein Narzisst ist

          Narzissten wollen immer heller strahlen als ihr Gegenüber. Dafür ist ihnen meist jedes Mittel recht: Manipulation, Beschimpfungen und dreiste Lügen. Woran merkt man, dass einem das in der eigenen Beziehung widerfährt – und wie geht man damit um?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.