https://www.faz.net/-gqe-7gj9w

Markteinblick : Moderates Plus für den Dax erwartet

  • Aktualisiert am

Bild: F.A.Z.

Der deutsche Aktienmarkt wird am Dienstag etwas fester erwartet. Impulse kommen am Nachmittag durch die amerikanischen Einzelhandelsumsätze. Auf Unternehmensseite geht die Berichtssaison weiter.

          1 Min.

          Der Dax wird am Dienstag mit moderaten Gewinnen erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex vor Börsenstart 0,2 Prozent höher bei 8374 Punkten. Die Vorgaben aus Übersee sind positiv: Der Future auf den amerikanischen Leitindex Dow Jones Industrial stieg seit dem Xetra-Schluss am Montag um 0,1 Prozent und die Börsen Asiens verzeichneten mehrheitlich Gewinne.

          Dem IG-Marktstratege Chris Weston zufolge fehlten zunächst aber Impulse für deutlichere Kursgewinne. Umso mehr wird sich das Augenmerk auf eine Reihe erwarteter Konjunkturdaten richten. Neben dem ZEW-Indikator, der allerdings wenig Überraschungspotenzial besitze, dürften vor allem Daten zur Industrieproduktion in der EU auf Interesse stoßen, schrieb Analyst Dirk Gojny von der National-Bank in einem Morgenkommentar. Wichtiger seien dann aber die am Nachmittag anstehenden amerikanischen Einzelhandelsumsätze. Auf Unternehmensseite geht die Berichtssaison weiter. So berichtet der Dax-Konzern Eon über das vergangene Quartal.

          Deutsche Staatsanleihen werden am Dienstag etwas schwächer erwartet. Aufgrund der Vorgaben aus dem asiatischen Handel dürfte der Euro-Bund-Future leicht im Minus eröffnen, heißt es im Tagesausblick der National-Bank. Im Tagesverlauf rechnen die Analysten dann mit weiteren Verlusten, so dass der richtungweisende Kontrakt zwischen 141,55 und 142,50 Punkten pendeln sollte. Mit ZEW-Index, Industrieproduktion aus der EU und amerikanischen Einzelhandelsumsätzen stehen zumindest einige Konjunkturdaten an, die dem Rentenmarkt Orientierung geben werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zögern in Wolfsburg: VW dürfte doch kein neues Werk in der Türkei bauen.

          F.A.Z. exklusiv : Bulgarien lockt VW mit mehr Geld

          Wegen der türkischen Offensive in Syrien legt VW Pläne für ein Werk nahe der Metropole Izmir auf Eis. Nun hofft Sofia, doch noch das Rennen um die begehrte Milliardeninvestition zu machen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.