https://www.faz.net/-gqe-933fg

Der Tag : Machtzuwachs für Chinas Staatschef Xi

  • Aktualisiert am

Stimmte auch für sich: Xi Jinping Bild: Reuters

Xi Jinping gewinnt an Einfluss, das Bundesverfassungsgericht prüft die Volkszählung von 2011 und der Gläubigerausschuss von Air Berlin berät über den aktuellen Stand der Verkaufsverhandlungen.

          2 Min.

          Was Sie heute erwartet

          Bei der Volkszählung 2011 schrumpfte Deutschland mit einem Schlag um gut 1,5 Millionen Einwohner – jetzt prüft das Bundesverfassungsgericht, ob die Ergebnisse Hand und Fuß haben. Heute wird in Karlsruhe über Klagen aus Berlin und Hamburg verhandelt. Die Stadtstaaten müssen wegen der korrigierten Bevölkerungszahlen Millionen-Einbußen beim Länderfinanzausgleich hinnehmen. Sie machen dafür die Erhebungsmethode verantwortlich.

          Der Gläubigerausschuss der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin berät über den aktuellen Stand der Verkaufsverhandlungen. Mit der Lufthansa hatte sich die Unternehmensführung am 12. Oktober auf die Übernahme von gut der Hälfte der Flugzeuge geeinigt. Bei dem Treffen der Gläubigervertreter gehe es nun darum, wie gegebenenfalls ein zweiter Investor gewonnen werden könne, sagte ein Air-Berlin-Sprecher am Montag. Die Gespräche mit dem britischen Billigflieger Easyjet haben bislang keinen Erfolg gehabt.

          Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihrer finanziellen Lage und wie legen sie ihr Geld an? Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband stellt heute in Berlin eine Befragung vor. Hintergrund ist auch der Weltspartag Ende Oktober, der Menschen traditionell zum Sparen aufrufen soll. Im vergangenen Jahr kam das Vermögensbarometer des Verbands zu dem Schluss, dass der Blick aufs eigene Bankkonto die Mehrheit der Bundesbürger recht zufrieden stimmt. Der Anteil der Zufriedenen hatte aber abgenommen.

          Die Nachrichten des Morgens

          Xi Jinping ist nun noch mächtiger: Der chinesische Staats- und Parteichef hat sein „Gedankengut“ in den Statuten der KP verewigen lassen. Das schaffte bislang nur einer.

          Heute dürfte FDP-Politiker Kubicki zu einem der Vizepräsidenten des Bundestages gewählt werden. Er rät, mit der AfD im Parlament „vernünftig und fair“ umzugehen. Abgeordnete bekräftigen ihre Ablehnung gegen den umstrittenen AfD-Kandidaten Glaser.

          Das Amtsgericht Frankfurt hat einen Vergleich abgelehnt, mit dem das Verfahren gegen den Chef der Deutschen Börse Carsten Kengeter wegen Insider-Handels eingestellt werden sollte. Der Fall liegt wieder bei der Staatsanwaltschaft.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Die Abgeordneten der AfD beziehen ihre Räume. Alles ist noch ein Provisorium, aber es gibt einen Vorgeschmack auf den Parlamentsalltag.

          Wenn Modern Talking lief, war immer Wurst auf dem Tisch: Russlands bekanntester Rockstar Sergei Schnurow philosophiert über den hundertsten Jahrestag der Oktoberrevolution, Alkohol als zivilisatorischen Treibstoff und deutsche Bands.

          Große Unternehmen geben immer mehr Geld für neue Erfindungen aus. Hier kommt eine exklusive Übersicht.

          Zum Schluss

          Fernseher galten lange als Statussymbol, heute kaufen sich besonders junge Leute überhaupt kein Fernsehgerät mehr. Loewe will zusammen mit Designer Bodo Sperlein nun wieder ein Objekt der Begierde erschaffen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Boris Johnson am Mittwoch in London

          Noch eine Affäre : Fliegende Hunde bringen Johnson weiter in Bedrängnis

          Während die britischen Abgeordneten dem „Partygate“-Bericht entgegenfiebern, muss sich Premierminister Johnson jetzt auch noch zu einer Hundeaffäre verhalten. Hat er deren Evakuierung aus Afghanistan angeordnet?
           Die Biontech-Gründer haben noch viel vor: Uğur Şahin und seine Frau Özlem Türeci wollen die Krebstherapie verbessern und sich für eine gerechtere Medizin einsetzen.

          Biontech-Gründer im Interview : „Dem Krebs die Stirn bieten“

          Ihr mRNA-Impfstoff hat Özlem Türeci und Uğur Şahin berühmt gemacht. Die Biontech-Gründer haben aber noch viel größere Ziele. Im Interview sprechen sie über einem Krebsimpfstoff – und die Vorstellung einer postpandemischen Welt.
          Dass sich die Netz-Detektive nicht selbst am Tatort aufhalten, sondern im sicheren Zuhause, baue eine mentale Schutzmauer auf, hinter der sie sich in Ruhe mit dem Fall beschäftigen könnten. (Symbolbild)

          Fake News nach Amoklauf : Der Attentäter, der keiner war

          Nach dem Amoklauf in Heidelberg suchen viele Menschen offenbar ein Gesicht zur Schreckenstat. Tobias L. fällt dem zum Opfer und wird fälschlicherweise für den Täter gehalten. Doch warum wird man zum selbsternannten Netz-Detektiv?