https://www.faz.net/-gqe-97v3m

Confiserie Felicitas : Lausitzer Osterhasen fahren Skateboard

  • Aktualisiert am

Hasen fürs Herz Bild: ZB

Spätestens wenn Fastnacht vorbei ist, beginnt geschäftlich Ostern. Eine Lausitzer Confiserie legt sich immer wieder besonders ins Zeug.

          Schoko-Osterhasen sind in diesem Jahr ganz sportlich unterwegs - Exemplare mit einem Skateboard aus der Confiserie Felicitas in Hornow (Spree-Neiße) sind besonders begehrt. Aber auch Küken, Hühner und Hähne in allen Größen seien immer gefragt, sagte Geschäftsführerin Goedele Matthysen. Täglich 400 bis 600 Kilogramm Schokolade werden von den rund 70 Mitarbeitern verarbeitet. Neu in dieser Saison sind nach den Angaben Schoko-Eier und Pralinen, gefüllt mit Eierlikör aus der Lausitz.

          Nach Angaben des Bundesverbandes der deutschen Süßwarenindustrie wurden im Vorjahr 202 Millionen Osterhasen produziert. Gut die Hälfte (53 Prozent) blieben in Deutschland, der Rest wurde exportiert. Schoko-Osterhasen sind vor allem im deutschsprachigen Raum üblich, aber auch international finden sich immer mehr Freunde der Süßigkeit. Nicht verkaufte Hasen werden nach Ostern aber nicht eingeschmolzen und erleben auch kein zweites Leben als Weihnachtsmänner, sagte Solveig Schneider, Sprecherin des Verbandes. Sie werden reduziert verkauft oder gespendet.

          Die Confiserie Felicitas erweitert derzeit die Gläserne Produktion. Die Besucher können dann miterleben, wie die Hohlkörper entstehen und verziert werden, sagte Geschäftsführerin Matthysen. Im Frühsommer solle es losgehen. Dann beginne auch der Ausbau eines ehemaligen Stallgebäudes. Dort seien künftig Veranstaltungen geplant.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          „Sie wollte nicht in einem Staat leben, den zu lieben ihr plötzlich wieder aufgetragen wurde. Der Bundeskanzlerbub verlangte das“, schreibt Marlene Streeruwitz.

          Chronik der Regierung Kurz : Was der Kanzlerbub wollte

          In ihrem Roman „Flammenwand“ verquickt Marlene Streeruwitz österreichische Politik und das Liebesleid ihrer Protagonistin Adele. Das Buch ist zugleich Chronik der türkis-blauen Regierung unter Sebastian Kurz.
          Mahar will keinen Bruch mit seiner Familie, aber er hat sich entschlossen, zu seiner Frau zu stehen.

          Zwischen den Welten : Die Freundin, die keiner kannte

          Mit Mitte zwanzig war er noch Single. Zumindest glaubte das seine Familie. In Wirklichkeit hatte er eine Freundin, eine Deutsche, eine Andersgläubige. Und da lag das Problem.

          Transfercoup nach Saisonstart : Coutinho lenkt von Bayerns Defiziten ab

          Die Münchner versuchen, sich das 2:2 gegen Hertha zum Saisonstart der Bundesliga schönzureden. Da hilft es, dass nach dem Spiel zwei Transfers bekannt werden. Einer davon ist spektakulär.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.