https://www.faz.net/-gqe-79ezp

Kreditwürdigkeit : S&P warnt Frankreich vor zu laxer Haushaltssanierung

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Frankreich gerät wieder auf der Rating-Seite unter Druck. Würden die Sanierungsziele verfehlt, drohe eine Herabstufung, so die Agentur S&P.

          Die Ratingagentur Standard & Poor’s hat Frankreich für den Fall eines Verfehlens seiner Spar- und Reformziele vor einer weiteren Herabstufung gewarnt. Wolle die Regierung in Paris keine weitere Verschlechterung der Bonitätsnote riskieren, müsse sie ihre Zusagen zur Konsolidierung des Haushalts einhalten, sagte der S&P-Analyst für Frankreich, Marko Mrsnik am Montag der Nachrichtenagentur Reuters.

          Die größten Risiken seien, dass sich die Aussichten für die Wirtschaft eintrüben und Arbeitsmarkt sowie Dienstleistungssektor nicht ausreichend reformiert werden. Zudem sei es wichtig, dass es der Regierung wie geplant gelinge, die Schuldenquote ab 2015 zu senken. Im Januar 2012 hatte S&P Frankreich die Bestnote „AAA“ entzogen.

          Weitere Themen

          Elliott macht Bayer jetzt richtig Druck

          Wegen seiner Mischstruktur : Elliott macht Bayer jetzt richtig Druck

          Der amerikanische Hedge-Fonds lässt Andeutungen fallen, die als Aufforderung zur Aufspaltung interpretiert werden können. Ganz nebenbei bestätigt er: Man ist mit einem 2-Prozent-Paket am Mischkonzern beteiligt.

          Kampf gegen den Dampf Video-Seite öffnen

          San Francisco : Kampf gegen den Dampf

          Nicht nur das Rauchen, auch die Herstellung von E-Zigaretten wird in San Francisco verboten. Eine schwierige Situation für die Ortsansässigen wie Juul Labs, einer der größten Hersteller von E-Zigaretten.

          Topmeldungen

          Der Fall Lübcke : Wie ein Bumerang

          In Wiesbaden und Berlin bestimmt der Fall Stephan E. die Tagesordnungen. Nicht nur die Frage nach dessen Bezügen zum NSU ist noch zu klären. Die Grünen beklagen eine „eklatante Analyseschwäche“ des Verfassungsschutzes.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.