https://www.faz.net/-gqe-78a3l

Kreditwürdigkeit : Fitch senkt Chinas Rating

  • Aktualisiert am

Chinas Städte ächzen unter Schulden Bild: REUTERS

Chinas Kommunen ächzen unter einer kaum tragbaren Schuldenlast. Das hat die Rating-Agentur Fitch veranlasst, ihre Bonitätseinschätzung zu ändern.

          1 Min.

          Aus Sorge um die finanzielle Stabilität in China hat die Ratingagentur Fitch die Bewertung der Bonität in Landeswährung herabgestuft. Der Schritt gilt als die bislang stärkste Warnung vor einem massiven Anstieg der Verschuldung in der zweitgrößten Volkswirtschaft. Die Bewertung wurde um eine Stufe von „AA-“ auf „A+“ gesenkt. Das langfristige Kreditrating Chinas liegt allerdings unverändert bei „A+“. Die China-Expertin von Fitch, Charlene Chu, äußerte am Mittwoch in einer Telefonkonferenz besondere Sorgen über das stark angewachsene Schattenbankenwesen. Eine Krise auf dem grauen Finanzmarkt könnte das Bankensystem infizieren. (dpa)

          Weitere Themen

          Chinas Wirtschaft zieht an

          Einkaufsmanagerindex : Chinas Wirtschaft zieht an

          Sowohl die Industrieproduktion als auch Dienstleistungen haben sich in der Volksrepublik positiv entwickelt. Die Aussichten für die chinesische Wirtschaft könnten jedoch vom Handelskonflikt mit den Vereinigten Staaten getrübt werden.

          Topmeldungen

          Trump und Biden kämpfen um die Wählergunst.

          TV-Duell : Eine chaotische erste Debatte

          Die Corona-Krise bestimmte die erste amerikanische Präsidentschaftsdebatte, die weltweit von Millionen Menschen verfolgt wurde. Sowohl Donald Trump als auch sein Herausforderer Joe Biden teilten massiv gegeneinander aus.
          Shopping-Viertel in Peking: Chinas Oberschicht konsumiert wieder.

          Einkaufsmanagerindex : Chinas Wirtschaft zieht an

          Sowohl die Industrieproduktion als auch Dienstleistungen haben sich in der Volksrepublik positiv entwickelt. Die Aussichten für die chinesische Wirtschaft könnten jedoch vom Handelskonflikt mit den Vereinigten Staaten getrübt werden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.