https://www.faz.net/-gqe-7bc0m

Gesundheitsförderung : Gold für Diät

  • Aktualisiert am

Bald reich und schön? Bild: AP

Das Emirat Dubai will das Gesundheitsbewusstsein fördern. Wer abnimmt, erhält seine verlorenen Kilo in Gramm Gold zurück.

          1 Min.

          „Verlieren Sie ihr Gewicht in Gold“ ist das Motto einer neuen Kampagne für einen gesünderen Lebensstil im wohlhabenden Golfemirat Dubai. Jedes Kilogramm, das Teilnehmer bis zum 16. August verlieren, belohnen die Behörden mit einem Gramm Gold.

          Allerdings müssen die Probanden mindestens zwei Kilogramm abnehmen, wie die örtlichen Medien am Mittwoch berichteten. Wer teilnehmen will, muss zunächst am Freitag in Dubais öffentlichen Parks auf die Waage steigen und dann abermals am letzten Tag des Wettbewerbs.

          Ernährungswissenschaftler und Ärzte werden den Abspeckwilligen während der vier Wochen zur Seite stehen. „Unlautere Abnehmmethoden“ sind untersagt. Besonders im derzeitigen islamischen Fastenmonat Ramadan besteht die Gefahr, dass die Menschen beim täglichen Fastenbrechen ungehemmt zuschlagen und dabei vergessen, dass dies schädlich für ihre Gesundheit ist.

          Weitere Themen

          Facebook einigt sich mit Apple – und tritt nach

          F.A.Z. exklusiv : Facebook einigt sich mit Apple – und tritt nach

          Die Technologiegiganten liefern sich einen Streit um Gebühren im App Store. Jetzt gibt es in einem Bereich eine Einigung. Doch Facebook tritt nach: Apple schade kleinen Unternehmen mit seiner „App-Store-Steuer“.

          Topmeldungen

          Pandemie in der Luft: Eine Flugbegleiterin auf einem Flug von Kairo nach Scharm al Scheich

          Reisewarnungen wegen Corona : Wie wird eine Region zum Risikogebiet?

          Das Auswärtige Amt tüftelt an den neuen Regeln für Reisen während der Corona-Pandemie. Einige Warnungen könnten wegfallen. Aber das ist kein Grund für allzu große Freude mit Blick auf Herbst- und Winterferien.
          Ein Foto Alexej Nawalnyjs mit seiner Frau Julia, das der russische Oppositionspolitiker am 25. September auf Instagram postete.

          Fall Nawalnyj : Der Kreml verstrickt sich in Widersprüche

          Die russische Regierung macht unterschiedliche Angaben zum Fall Nawalnyj. Dabei hat Präsident Wladimir Putin die Vergiftung mit Nowitschok nun bestätigt – indirekt.

          Klimastreik in Frankfurt : „Die Normalität ist pervers“

          Fridays for Future will sich breiter aufstellen: Mit anderen Gruppen demonstrieren die Klimaschützer nun als „intersektionales Bündnis“ gegen Kapitalismus, Kolonialismus, Rassismus und Sexismus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.