https://www.faz.net/-gqe-7l1ew

Brillen per Klick : Fielmann hält Einstieg in Internethandel für möglich

  • Aktualisiert am

Vielleicht demnächst auch virtuell Bild: dpa

Die Optikerkette Fielmann könnte in den Internethandel einstiegen. Im Service sieht das Unternehmen aber noch Probleme.

          1 Min.

          Der Brillenhersteller Fielmann hält einen Einstieg in den Internethandel unter bestimmten Voraussetzungen für möglich. Wenn dort dieselbe Qualität lieferbar sei wie im Laden, werde man in den Online-Handel einsteigen, sagte Vorstandschef Günther Fielmann der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“. Das Unternehmen beobachte die Entwicklung im Internet aufmerksam. „Grundsätzlich könnte Fielmann von heute auf Morgen den Online-Vertrieb starten“, sagte der Firmengründer, ohne aber einen konkreten Termin zu nennen.

          Derzeit sieht Fielmann aber noch Probleme im Online-Geschäft. „Der Internethandel kann die Sehstärke nicht bestimmen, ist auf die vom stationären Augenoptiker ermittelten Werte angewiesen“, sagte er. Zum Zeitpunkt äußerte er sich nicht. „Wann die technische Entwicklung aber eine qualitativ so hochwertige Lösung anbietet, vermag ich heute nicht vorherzusagen.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bahn-Chef Richard Lutz (rechts) und der bisherige Finanzvorstand Alexander Doll

          Führungschaos bei der Bahn : Höchste Eisenbahn

          Zuletzt hatte es noch Hoffnung geben, die Bahn könnte ihre Probleme hinter sich lassen. Doch nun tobt ein Führungschaos in der Chefetage. Das erste Opfer: Finanzvorstand Alexander Doll. Aber der eigentliche Skandal liegt woanders.

          Parteitag der Grünen : Alles scheint möglich

          Die Grünen profitieren enorm von der Debatte über den Klimaschutz. Auf ihrem Parteitag in Bielefeld wollen sie sich inhaltlich trotzdem weiter öffnen. Und eine Frage schwebt über allem: Wird es einen grünen Kanzlerkandidaten geben?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.