https://www.faz.net/-gqe-874eu

Heute in der F.A.Z. : Der Scherbenhaufen deutscher Asylpolitik

  • Aktualisiert am

Flüchtlinge in einer Erstaufnahmeeinrichtung in Trier. Bild: dpa

Was Sie nicht verpassen sollten: die wichtigsten Themen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von morgen – ab jetzt im E-Paper.

          Deutschland ist ein Magnet für Flüchtlinge. Und es mag dringend auf Einwanderung angewiesen sein. Durch seine fehlerhafte Asylpolitik hat es sich allerdings in eine Lage manövriert, in der es nur Verlierer gibt. Denn es hat den Sinn dafür verloren, wen es braucht und wen nicht, kommentiert Jasper von Altenbockum. Weitere Berichte und Analysen zum Thema Flüchtlingskrise lesen Sie im Politik- und Wirtschaftsteil der F.A.Z.

          Schon geht das Schlagwort von 1997 wieder um: Die Sorge vor einem Konjunktureinbruch in China und die Kursverluste an den Börsen schüren die Angst vor einer Asienkrise. Doch die Staaten sind heute besser gewappnet, schreibt unser Korrespondent Christoph Hein aus Singapur.

          Doktor Google und Mister Freizeit: Eigentlich gibt es in Deutschland so viele Ärzte wie nie zuvor. Dennoch wird von Mangel gesprochen. Das liegt nicht nur an den Ärzten, sondern auch an den Patienten. Claus Peter Müller hat mit Hausärzten in Hessen über das Problem gesprochen.

          „Indem er Schale um Schale abzieht, entblößt Moore die Geheimnisse von Usain Bolt und der jamaikanischen Sprinterschule“: So wird ein Buch des schottischen Journalisten Richard Moore über den Sprint-Star der Leichtathletik angepriesen. Christoph Becker erklärt, ob das Werk hält, was es verspricht.

          Weitere Themen

          Stillstand beim BVG Video-Seite öffnen

          Warnstreiks im Berufsverkehr : Stillstand beim BVG

          Wegen der laufenden Tarifverhandlungen kommt es zu Warnstreiks der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die Menschen in der Hauptstadt mussten deswegen im morgendlichen Berufsverkehr auf U-Bahn, Straßenbahn und die meisten Busse verzichten.

          Vor dem Schloss, da geht nichts mehr Video-Seite öffnen

          Verdi-Warnstreiks in München : Vor dem Schloss, da geht nichts mehr

          Die bayerischen Tarifbeschäftigten von Verdi hatten sich am Donnerstag das Nymphenburger Schloss in München ausgesucht, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Sie fordern mehr Geld für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Bayern.

          Topmeldungen

          Münchner Sicherheitskonferenz : Beten könnt ihr später

          Bei der Münchner Sicherheitskonferenz wird deutlich, wie schlecht es um die internationale Zusammenarbeit steht: Dieses Mal werden nicht alte Freundschaften aufgewärmt, sondern Vereisungen sichtbar.

          Nationaler Notstand : Donald Trump geht aufs Ganze

          Der amerikanische Präsident umgeht mit der Erklärung des nationalen Notstandes das Haushaltsrecht des Kongresses. Nicht nur die Demokraten sehen die Verfassung in Gefahr.
          Wie im Film: Anthony Modeste gibt sein Comeback beim 1. FC Köln und ist prompt vor dem Tor erfolgreich.

          Zweite Liga : Das fast märchenhafte Comeback des Anthony Modeste

          Titelkampf, Tränen, Traumtore: Das Duell zwischen Köln und Paderborn beinhaltet alles, was der Fußball zu bieten hat. Dabei kommt es zu einer ganz besonderen Szene. Und das Ergebnis stellt alles auf den Kopf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.