https://www.faz.net/-gqe-934lm

Der Tag : EU-Staaten sollen über weitere Zulassung von Glyphosat entscheiden

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Der zuständige EU-Ausschuss berät in Brüssel über die weitere Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat, die Deutsche Bahn setzt erstmals einen autonom fahrenden Bus im öffentlichen Nahverkehr ein und die TV-Branche tauscht sich auf dem Münchner Mediengipfel über ihre Zukunft aus.

          2 Min.

          Was Sie heute erwartet

          Die EU-Mitgliedstaaten befassen sich heute mit der Zukunft des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat. Dazu kommt am Vormittag der EU-Fachausschuss für Pflanzen, Tiere, Lebensmittel und Futtermittel zusammen. Erst gestern war die EU-Kommission von ihrem bisherigen Vorschlag abgerückt, eine weitere Zulassung von zehn Jahren zu fordern. Sie schlägt nun fünf bis sieben Jahre vor.

          Die Pleite von Air Berlin hat den Kurs der Lufthansa-Aktie auf neue Höhen getrieben. Ob das ungebremst so weitergeht, hängt auch von den Geschäftszahlen für das dritte Quartal ab, über die der Dax-Konzern heute in Frankfurt berichten will.

          Die Deutsche Bahn setzt erstmals einen autonom fahrenden Bus im öffentlichen Personennahverkehr ein. Heute Vormittag ist im niederbayerischen Bad Birnbach die Premierenfahrt. Der elektrisch betriebene Bus soll in dem Kurort zwischen dem Bahnhof, dem Ortszentrum und der Therme pendeln.

          Die Fernsehsender in Deutschland verlieren junge Zuschauer an Online-Videodienste wie Netflix. Wie die Branche darauf reagieren kann, darüber wollen sich führende Vertreter heute beim TV-Gipfel der Medientage München austauschen. Auch den Hörfunk setzen neue digitale Technologien unter Druck.

          Die Nachrichten des Morgens

          Ende der Woche hebt der letzte Flug der zerschlagenen Air Berlin ab. Doch die Verhandlungen über den Verkauf und Gründung einer Transfergesellschaft stocken. Tausende Mitarbeiter bangen um ihre Stelle.

          Nach 120 Tagen Pause läuft das Flüchtlingsprogramm der Vereinigten Staaten wieder an. Für die Bürger von elf Ländern verordnet Präsident Trump jedoch besondere Vorschriften.

          In Berlin verhandeln Union, FDP und Grüne über die Themen Finanzen, Steuern, Haushalt und Europa. In ihren Haushaltsgesprächen bekennen sich die Jamaika-Parteien zur „Schwarzen Null“. Welche Rolle spielt der Soli?

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Eine afrikanische Rasse gibt es nicht. Helle Haut hat sich nicht erst nach dem Auszug des Homo sapiens aus Afrika durchgesetzt. Vielmehr hatte sich hellhäutige Mensch zuerst auf dem schwarzen Kontinent verbreitet.

          Richter, Staatsanwalt, Verteidiger? In Asylverfahren vor Gericht haben auch Dolmetscher eine zentrale Rolle inne. Manche nutzen das aus. Und einige haben nur zweifelhafte Qualifikationen.

          Die Verunglimpfung von Anne Frank bei Lazio Rom ist nicht der erste antisemitische Vorfall im Verein. Der Vereinspräsident reagiert und distanziert sich. Sanktionen kann aber auch er nicht mehr abwenden.

          Zum Schluss

          Gin ist in: Kaum ein anderer Klarer scheint heute so salonfähig zu sein. Unsere Autorin hat den Wacholderschnaps selbst hergestellt und einen Destillateur probieren lassen.

          Weitere Themen

          Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Teurer Strom : Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Der Strompreisschock setzt den Aluhütten zu. Neuaufträge müssen abgelehnt werden. Frankreich greift der gebeutelten Industrie verstärkt unter die Arme.

          Topmeldungen

          Hört die Signale: Frankreichs delegierte Industrieministerin Agnès Pannier-Runacher am Freitag im Aluminiumwerk Dunkerque (Dünkirchen)

          Teurer Strom : Europas Aluhütten kämpfen ums Überleben

          Der Strompreisschock setzt den Aluhütten zu. Neuaufträge müssen abgelehnt werden. Frankreich greift der gebeutelten Industrie verstärkt unter die Arme.