https://www.faz.net/-gqe-92ljp

Der Tag : Die Obergrenze, die nicht so genannt werden darf

  • Aktualisiert am

Scheinen sich wieder einig zu sein: Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer. Bild: dpa

Der Nobelpreisträger für Wirtschaft wird verkündet. Merkel und Seehofer äußern sich zum Unionstreffen. Die Euro-Finanzminister diskutieren über die Zukunft der Währungsunion.

          1 Min.

          Die Obergrenze soll nicht so heißen, aber auf jeden Fall kommen: Noch in der Nacht sorgt die Einigung von CDU und CSU für Unmut beim möglichen grünen Koalitionspartner. Am Mittag äußern sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer zum Treffen.

          Die Euro-Finanzminister beraten am Nachmittag über die Zukunft der Währungsunion und die Rolle des Europäischen Stabilitätsmechanismus´ (ESM).

          Die Europäische Union und Großbritannien gehen heute in die fünfte Runde der Verhandlungen über den für 2019 geplanten Brexit.

          In Stockholm wird am Vormittag der Nobelpreisträger für Wirtschaft bekanntgegeben.

          Die Nachrichten des Morgens

          Wer als Amerikaner in die Türkei reisen will - oder umgekehrt - hat es nun schwer. Die Gründe für die diplomatische Krise haben mit dem Prediger Gülen zu tun.

          Die Deutsche Börse will Banken zu Partnern machen. Ein wichtiger Teil des Finanzgeschäftes soll auf diese Weise von London nach Frankfurt geholt werden.

          Die Vorwürfe wiegen zu schwer: Harvey Weinstein, einer der prägendsten Film-Produzenten der letzten 20 Jahre, wurde von seiner eigenen Firma entlassen. Er soll immer wieder Frauen sexuell belästigt und Schweigegeld gezahlt haben.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Buch oder Tablet: Wie wir einen Text verstehen, hängt auch vom Medium ab. Was bedeutet das für das künftige Lesen und Lernen?

          „Burma betreibt Staatsterror.“ Im Gespräch: Der Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus

          Fans wie Experten sind entzweit: America’s- Cup-Sieger-Team New Zealand will 2021 wieder auf Einrumpf-Yachten segeln lassen. Ein deutsches Team rückt so in weite Ferne.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Nicht nur Wein muss verkostet werden, sondern auch Tee. Und das ist gar nicht so leicht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.