https://www.faz.net/-gqe-8b68e

Was Sie heute erwartet : Deutsche Aufklärungs-„Tornados“ starten zum Syrien-Einsatz

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Die ersten deutschen „Tornados“ sollen heute vom schleswig-holsteinischen Jagel aus zur Unterstützung des Kampfes gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien starten.

          Die ersten deutschen „Tornados“ sollen heute vom schleswig-holsteinischen Jagel aus zur Unterstützung des Kampfes gegen die Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien starten. Ziel der beiden Aufklärungsflugzeuge und eines Airbus A400M mit einem Vorauskommando von knapp 40 Soldaten ist zunächst die Türkei. Außerdem soll von Köln-Wahn aus ein Tankflugzeug starten. Die eigentlichen Aufklärungsflüge der „Tornados“ über Syrien sind erst für Januar geplant.

          In Paris biegt die UN-Klimakonferenz auf die Zielgerade ein: Die französischen Gastgeber wollen heute die generelle Ausrichtung des Weltklimavertrags festzurren. Dazu müssen Kompromisse in zentralen Streitpunkten wie Höhe und Art der Finanzhilfen für Entwicklungsländer gefunden werden. Die Verhandlungen sollen am Nachmittag in einen neuen Textentwurf münden. Das werde noch nicht der endgültige Vertrag sein, sagte der Konferenzleiter und französische Außenminister Laurent Fabius,

          Mit fünfjähriger Verzögerung ist eine japanische Sonde erfolgreich in den Orbit der Venus eingeschwenkt. „Akatsuki“ trat nach Angaben der japanischen Weltraumbehörde Jaxa in einen elliptischen Orbit ein, der zwischen 400 und 440 Tausend Kilometern von dem Planeten liegt. Die Sonde werde ihre Arbeit im kommenden April voll aufnehmen.

          Künftig können wir es alle rechtlich gesehen noch unbedarfter singen: das Lied „Happy Birthday". Im jahrelangen Streit um das Lied hat ein Gericht in Kalifornien laut amerikanischen Zeitungen eine Einigung erzielt. Das Lied ist künftig rechtefrei. Geklagt hatte eine Gruppe Dokumentarfilmer gegen den Musikgiganten Warner. Privat durfte das Lied bisher zwar jeder singen, aber bei einer kommerziellen Nutzung klingelten die Warner-Kassen.

          Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

          Ihre F.A.Z.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Massentourismus vom Wasser kommend: Zwei Kreuzfahrtschiffen liegen im Geirangerfjord.

          Umstrittene Kreuzfahrtschiffe : Norwegen macht die Fjorde langsam dicht

          Es ist ein Geldsegen und ein Öko-Fluch: Seit kurzem gelten in fünf norwegischen Fjorden für Kreuzfahrtschiffe strenge Umweltauflagen, die die Luftverschmutzung begrenzen sollen. Glücklich sind die Menschen in der Urlauberhochburg Geiranger damit nicht.
          Kanzlerin Angela Merkel stellt mit ihrem Klimakabinett die Ergebnisse eines Kompromisses zum Klimapaket vor.

          Klimakabinett : Das deutsche Klima-Experiment

          Deutschland allein kann das Klima nicht retten. Aber andere Länder schauen genau darauf, wie Kanzlerin Merkel versucht, die Emissionen zu senken. Kann Deutschland Vorbild sein oder muss es über den Ärmelkanal schauen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.