https://www.faz.net/-gqe-91398

Der Tag : Erstes Urteil in Amerika gegen VW-Mitarbeiter erwartet

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

In Amerika fällt heute ein Urteil im Abgasskandal, die deutsche Wirtschaft wächst und in Südkorea wird der Richterspruch gegen den Erben des Samsung-Imperiums Lee Jae Yong erwartet.

          Was Sie heute erwartet

          In den Vereinigten Staaten soll erstmals ein VW-Mitarbeiter wegen seiner Rolle im Abgasskandal zur Rechenschaft gezogen werden. Richter Sean Cox will heute bei einer Anhörung in Detroit (16.00 Uhr MEZ) das Urteil für James Liang verkünden und über dessen Strafmaß entscheiden. Die Staatsanwaltschaft beschuldigt den Ingenieur, die amerikanischen Behörden über den Einbau einer illegalen Software zur Manipulation von Abgaswerten in Dieselwagen getäuscht zu haben.

          Die deutsche Wirtschaft ist auf Wachstumskurs. Davon haben im ersten Halbjahr auch die öffentlichen Kassen profitiert. Die Frage ist nur, wie groß der Milliardenüberschuss ist, den Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen im Zeitraum Januar bis einschließlich Juni erwirtschaftet haben. Das Statistische Bundesamt legt heute vorläufige Zahlen zu den Einnahmen und Ausgaben in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres vor.

          Etwa vier Monate nach Beginn des Prozesses gegen den Erben des Samsung-Imperiums, Lee Jae Yong, wird heute in Südkorea das Urteil erwartet. Hintergrund des Verfahrens vor dem Bezirksgericht in Seoul ist ein Korruptionsskandal um eine enge Vertraute der früheren Präsidentin Park Geun Hye. Die Staatsanwaltschaft wirft Lee, dem 49 Jahre alten Vizevorsitzenden des Smartphone-Marktführers Samsung Electronics, Bestechung, Untreue und Meineid vor und fordert eine zwölfjährige Haftstrafe.

          Die Nachrichten des Morgens

          Im September will Tesla einen neuen E-Lkw vorstellen. Ein Manager des Logistikkonzerns Ryder gab nun erstmals Informationen zur Batterieleistung des Tesla Semi bekannt.

          Eine 53 Jahre alte Frau hat in Amerika den Jackpot mit fast 759 Millionen Dollar gewonnen. Damit hat sie den größten Einzelgewinn in der Lotteriegeschichte erzielt.

          Drei Monaten nach dem Insolvenzantrag ist der Fernzug Locomore wieder zwischen Berlin und Stuttgart unterwegs. Dank Flixbus sollen die Züge jetzt auch endlich voll werden.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Ein leichtes Erdbeben hat auf der italienischen Mittelmeerinsel Ischia Tote und Verletzte gefordert. Das hat auch mit den vielen illegalen Häusern zu tun.

          Floyd Mayweather kehrt aus dem Ruhestand zurück und boxt gegen MMA-Superstar Conor McGregor. Eine sportlich wertlose, finanziell aber gigantisch große Angelegenheit.

          An den Aktienmärkten ist die Zeit der Konsolidierung angebrochen. Viele Werte haben sich aus technischer Sicht verschlechtert. Wen trifft es besonders?

          Zum Schluss

          Heute wird gearbeitet, wo sich der Laptop aufklappen lässt. Dabei inszenieren Trendblogger im Moment nichts so gerne wie ihren Schreibtisch – ein Comeback mit System.

          Weitere Themen

          Neuer Interessent für Osram

          Bieterwettstreit? : Neuer Interessent für Osram

          Überraschend ist die österreichische AMS als Bieter für den Münchner Lichttechnik-Konzern auf den Plan getreten. Er will den Finanzinvestoren Bain und Carlyle Paroli bieten. Der Osram-Vorstand hat größte Bedenken.

          Topmeldungen

          Donald Trump am 12. Juli in Milwaukee

          Provokation auf Twitter : Trumps Spiel mit dem Feuer

          Auf Twitter beleidigt Amerikas Präsident vier Parlamentarierinnen rassistisch. Mit der Provokation will er Konflikte unter den Demokraten schüren – und scheitert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.