https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/agenda/bei-grabungen-entdeckt-8-000-jahre-altes-olivenoel-13327090.html

Bei Grabungen entdeckt : 8000 Jahre altes Olivenöl

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Israelische Archäologen haben Olivenöl-Reste gefunden, die auf 5.800 vor Christus datiert wurden.

          1 Min.

          Es sei der „früheste Beleg für die Nutzung von Olivenöl im Land und vielleicht im ganzen Mittelmeerraum“, teilte die Israelische Antikenbehörde IAA  in Jerusalem mit.

          Den Angaben zufolge hatten Experten bei Grabungen zwischen 2011 und 2013 im nordisraelischen Ein Zippori rund 20 Tongefäße geborgen. Eine chemische Analyse des Inhalts ergab, dass es sich um Olivenöl handelte. Das Alter von zweien der Gefäße wurden von den Forschern auf 5.800 vor Christus datiert.

          Südlich von Haifa hatten archäologische Funde bereits Belege für die Herstellung von Olivenöl in dieser Epoche erbracht. Mit den Ölgefäßen von Ein Zippori wurde aber erstmals das Produkt selbst gefunden. Vermutlich sei Olivenöl schon damals Teil der Ernährung gewesen und eventuell auch als Lichtquelle genutzt worden, so die Archäologen der IAA.

          Weitere Themen

          USA verbieten Huawei-Geräte Video-Seite öffnen

          Angst vor Spionage : USA verbieten Huawei-Geräte

          Die verbotenen chinesischen Unternehmen würden ein inakzeptables Risiko für die nationale Sicherheit darstellen, so die zuständige Behörde.

          Das sind die Topverdiener unter den Fußballern

          Forbes-Ranking : Das sind die Topverdiener unter den Fußballern

          In den vergangenen acht Jahren standen immer Ronaldo oder Messi an der Spitze des Rankings. In dieser Saison verdient jedoch Kylian Mbappé am meisten. Unter die Top Ten schafften es auch zwei ehemalige Bundesligaspieler.

          Topmeldungen

          Überklebtes Straßenschild an der Thomas-Mann-Straße in Prenzlauer Berg (Archivaufnahme)

          Kampf um die Sprache : Gendern diskriminiert

          Woher rührt das Unbehagen, wenn es um das Gendern geht? Viele Frauen (und auch viele Männer) ahnen, dass es nur eine neue Art der Diskriminierung ist.
          Wohin mit dem Geld? 50-Euro-Scheine und ein 20-Euro-Schein in einer Hemdtasche

          Mit Gewinn investieren : Die Krise als Anlagechance

          Der Kapitalmarkt ist durch ein tiefes Tal gegangen. Doch jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um Mut zu zeigen – und das gilt vor allem für eine Anlageklasse.

          Vor dem zweiten WM-Spiel : Keine deutsche Extrawurst

          Der DFB gibt vor dem Duell mit Spanien keine gute Figur ab und verstößt gegen eine FIFA-Regel. Der Antwort auf die Frage, ob sein Team noch zu den WM-Topfavoriten gehört, weicht der Bundestrainer aus.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.