https://www.faz.net/-gqe-7hbvp

Langer Winter : Bauwirtschaft kassiert Jahresprogose

  • Aktualisiert am

Nicht genug Bild: dpa

Die deutsche Bauwirtschaft wird 2013 nicht wie ursprünglich prognostiziert wachsen können. Das sagte nun der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie.

          1 Min.

          Die Bauwirtschaft verabschiedet sich nach einem schwachen ersten Halbjahr von ihren Jahreszielen. Die Branche hatte ein Umsatzplus von nominal zwei Prozent im Vergleich zu 2012 erwartet. „Das werden wir voraussichtlich nicht mehr erreichen können“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie, Michael Knipper, der „Berliner Zeitung“ (Dienstag). Nach einem Minus beim Umsatz von fünf Prozent zum Halbjahr sei es trotz hoher Auftragsbestände nicht mehr möglich, über das gesamte Jahr ein Umsatzplus zu erzielen. Insbesondere der lange Winter habe der Branche das Geschäft vermiest.

          Weitere Themen

          In der Krise werden strenge Vorgaben flexibel

          Flutkatastrophe : In der Krise werden strenge Vorgaben flexibel

          Der Bau von Brücken, Straßen und Schulen dauert meist ewig. Doch schon die Corona-Pandemie hat gezeigt: In Krisenzeiten geht alles viel schneller. Das wird auch bei der Flutkatastrophe der Fall sein.

          Topmeldungen

          Afghanistan : Eine Stadt in Angst

          Die Taliban stehen vor Kabul. Viele Einwohner der afghanischen Hauptstadt sind verzweifelt und fragen sich, ob sie fliehen sollen. Ein paar junge Frauen wollen kämpfen.
          Impfgegner demonstrieren in Athen

          Impfdruck in Griechenland : Mit Zuckerbrot und Spritze

          Auch Griechenland führt wie Frankreich und Italien eine partielle Impfpflicht ein. Fast ein Drittel der Griechen will sich nicht impfen lassen, Anreize haben nicht gewirkt.
          Im Fokus: Die Machenschaften der chinesischen Hacker.

          Mysteriöse Website : Wer jagt Chinas Hacker?

          Auf einer Website werden chinesische Hacker enttarnt. Das Material wird sogar vor Gericht verwendet - in den Vereinigten Staaten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.