https://www.faz.net/-gqe-8mqy5

Die Agenda : Bundesgerichtshof verhandelt über Autokäufe

  • Aktualisiert am

Bild: dpa

Der Bundesgerichtshof verhandelt in Alltagsstreitfällen. Es geht um kleine Dellen in Neuwagen, Vorführeffekte bei Reparaturen – und Polizeieinsätze in Mietwohnungen.

          1 Min.

          Was Sie heute erwartet

          Der Bundesgerichtshof verhandelt in Sachen Auto: Darf ein Neuwagenkauf wegen einer kleinen Delle verweigert werden? Muss ein Händler Defekte nicht beheben, weil sie bei der Untersuchungsfahrt nicht auftreten? Außerdem: Haben Vermieter Schadensersatzansprüche nach Polizeieinsätzen in der Wohnung?

          Bundeswirtschaftsminister Gabriel ist in China. Nach dem unvermittelten Stopp der Übernahme von Aixtron durch chinesische Investoren darf man auf die weiteren Entwicklungen gespannt sein.

          Die Bayer AG berichtet über das dritte Quartal. Das ist weniger interessant als das, was vielleicht zur Monsanto-Übernahme gesagt werden wird.

          Die Nachrichten des Morgens

          Apple hat zum ersten Mal seit 2001 ein Jahr mit einem Umsatzrückgang abgeschlossen. Nun hofft der amerikanische Technologiekonzern auf das Weihnachtsgeschäft.

          Das Land Brandenburg will die Abgeltungsteuer für Kapitaleinkünfte deutlich erhöhen Die rot-rote Regierung will den Einkommensteuersatz anlegen.

          Ihr Ausblick auf den Tag: Kompakt und prägnant - und mit exklusiven Berichten unserer Korrespondenten. Abonnieren Sie den Newsletter „Agenda“.

          Die Rentenerhöhung wird nach einem Bericht der Oldenburger „Nordwest-Zeitung" mit 2,3 Prozent (West) und 2,58 Prozent (Ost) 2017 deutlich geringer ausfallen als in diesem Jahr. Über das Zahlenwerk berät angeblich an diesem Mittwoch das Bundeskabinett. Die Renten waren zum 1. Juli um 4,25 Prozent im Westen und 5,95 Prozent im Osten gestiegen.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Tuvalu ist die viertkleinste Nation der Erde – und vom Klimawandel bedroht wie kaum ein anderes Land. Ein Treffen mit dem ersten Klimaflüchtling aus der Südsee.

          Selbst feministische Geister scheiden sich an Hillary Clinton. Kommt es heute noch darauf an, gläserne Decken zu zertrümmern? Oder ist Donald Trump das Beste, was Amerikas Frauen widerfahren konnte?

          Nach dem Einstieg bei Hilton-Hotels schielt der Investor HNA auf den Flughafen Hahn. Dessen Chef Feng Chen traut sich fast alles zu.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus

          Zum Schluss

          Amerikans Präsident Barack Obama hat mal wieder für einen Internet-Hit gesorgt. In einer Talkshow las er gemeine Tweets über sich vor – darunter auch eine Kurznachricht von Donald Trump. Obama konterte gewohnt pointiert.

          Weitere Themen

          Transportbranche warnt vor Lieferengpässen Video-Seite öffnen

          Fehlende Lkw-Fahrer : Transportbranche warnt vor Lieferengpässen

          Der allgemeine Fahrermangel wird durch eine zunehmende Zahl von Corona-Ausfällen verschärft. Ein Branchenverband fordert die Politik angesichts steigender Infektionszahlen dazu auf, schnell Vorkehrungen zu treffen: Wie wäre es zum Beispiel mit Impfangeboten auf Autobahnraststätten?

          Das Interesse der Lufthansa an Italien wächst

          Airline Ita : Das Interesse der Lufthansa an Italien wächst

          Spekulationen über einen Einstieg der Lufthansa bei der Nachfolgerin der insolventen Alitalia dürften zwar übereilt sein, doch der Wunsch des Konzerns nach mehr Geschäft in Italien ist groß.

          Topmeldungen

          Machtdemonstration: Ein Konvoi russischer gepanzerter Fahrzeuge fährt auf einer Autobahn auf der Krim. .

          Russischer Aufmarsch : Die Ukraine ist von drei Seiten umstellt

          Westliche Dienste sehen mit Unruhe, wie Moskau immer mehr Truppen an die Grenze zur Ukraine verlegt – auch über Belarus und das Schwarze Meer. Mit ihren Waffen sind die Russen schon jetzt überlegen.