https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/agenda/agenda-am-donnerstag-bundestag-debattiert-nahverkehr-15472949.html

Agenda : Das bringt der Donnerstag

  • Aktualisiert am

Bild: EPA

Das EU-Gericht urteilt im Markenstreit zwischen Adidas und der belgischen Shoe Branding Europe um ein Streifen-Logo. Mieterbund und IG Bau präsentieren eine Studie zum Wohnungsbau.

          1 Min.

          Der Bundestag debattiert über den kostenlosen Nahverkehr.

          Die Prüforganisation Dekra stellt ihren „Gebrauchtwagenreport 2018“ vor. Die wesentlichen Ergebnisse waren schon im Januar bekannt gegeben worden.

          Das EU-Gericht urteilt im Markenstreit zwischen Adidas und der belgischen Shoe Branding Europe um ein Streifen-Logo.

          Der französische PSA-Konzern legt mit den Zahlen für 2017 die ersten Geschäftszahlen seit der Übernahme von Opel vor.

          Das deutsche Aktieninstitut legt eine Studie zu Börsengängen und Börsennotierung kleiner und mittlerer Unternehmen vor.

          Mieterbund und IG Bau präsentieren eine Studie zum Wohnungsbau.

          Ihr Ausblick auf den Tag: Kompakt und prägnant - und mit exklusiven Berichten unserer Korrespondenten. Abonnieren Sie den Newsletter „Agenda“.

          Die Nachrichten des Morgens

          Lange wurde es erwartet, nun ist es Gewissheit: Der größte Musikstreamingdienst der Welt beantragt seinen Platz auf dem New Yorker Parkett.

          Während Amerikas Politiker nach dem High-School-Attentat von Parkland über schärfere Waffengesetze debattieren, ergreifen mehrere Unternehmen selbst die Initiative. Walmart etwa erhöht das Mindestalter für Kauf von Schusswaffen.

          Die Stimmung in privaten chinesischen Unternehmen ist so gut wie seit sechs Monaten nicht. Der Einkaufsmanagerindex des Wirtschaftsmagazins „Caixin“ stieg überraschend leicht auf 51,6 Punkte. Der Stimmungsmesser zeigt bessere Werte als der am Mittwoch veröffentlichte Einkaufsmanagerindex des nationalen Statistikamtes, der sich stärker auf staatliche Unternehmen konzentriert.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Bundeswehr-Fernspäher in Mali arbeiten meist lautlos und verdeckt. Sie legen weite Wege zurück – und könnten jederzeit auf feindliche Milizen treffen. Wir begleiten sie auf ihrer gefährlichen Mission.

          Ein deutscher Mittelständler verlegte seine Produktion in die Slowakei. Nun prangert er die Zustände in dem osteuropäischen Vorzeigeland an: Er berichtet von Betrug, Diebstahl und Bestechung.

          Um der vermeintlichen Schönheit willen, greifen Frauen zu obskuren „Fillern“, die sie im Internet bestellen. Von den fatalen Folgen wissen Ärzte zu berichten.

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Frauen frösteln schneller als Männer, und zu viel Heizen macht krank. Doch warum? Weshalb sollten Autofahrer immer etwas Katzenstreu dabei haben und warum frieren Enten nicht fest? Kältemythen auf der Spur.

          Weitere Themen

          Unternehmen machen gegen Abtreibungsgesetz mobil

          Indiana : Unternehmen machen gegen Abtreibungsgesetz mobil

          Die Verschärfung von Abtreibungsregeln in den USA sorgt für zunehmende Kritik aus der Wirtschaft. Indiana hat als einer der ersten Staaten ein neues Gesetz auf den Weg gebracht. Jetzt spricht der Pharmakonzern Eli Lilly eine Drohung aus.

          Topmeldungen

          Aktivistinnen und Aktivisten bauen ein Protestcamp verschiedener Umweltgruppen am Altonaer Volkspark auf. 10:08

          F.A.Z.-Frühdenker : Bleibt alles friedlich beim Klimaprotest in Hamburg?

          Bis zu 6000 Aktivisten schlagen ihre Zelte im Altonaer Volkspark auf, die Gesundheitsminister beraten über das Infektionsschutzgesetz – und der Georg-Büchner-Preis sucht einen neuen Preisträger. Der F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.
          Gigantisches Bildrauschen: Am Riad Boulevard, einer in Neonlicht getauchten Amüsiermeile, genießen die Passanten die Verheißungen des Konsums.

          Saudi-Arabien : Zwischen Hightech und heiligen Stätten

          In Saudi-Arabien ist der gesellschaftliche Wandel so rasant wie der moderne Hochgeschwindigkeitszug „Haramain-Express“. Viele erkennen ihr Land nicht wieder. Doch die Freiheit hat Grenzen, denen sich kaum jemand zu nähern wagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.