https://www.faz.net/-gqe-9728w

Agenda : Das bringt der Dienstag

  • Aktualisiert am

Die Deutschen lieben ihr Bargeld. Bild: dpa

Bundesbankvorstand Carl-Ludwig Thiele informiert über das Zahlungsverhalten in Deutschland 2017. Die Internationale Energieagentur IEA veröffentlicht ihren Monatsbericht.

          1 Min.

          Bundesbankvorstand Carl-Ludwig Thiele informiert über das Zahlungsverhalten in Deutschland 2017.

          Die Internationale Energieagentur IEA veröffentlicht ihren Monatsbericht.

          Die insolventen Paracelsus-Kliniken legen ihr Sanierungskonzept vor.

          Am Nachmittag startet das neue Airbus-Langstreckenflugzeug A321LR zu seinem ersten Transatlantikflug.

          Vor 130 Jahren erschien die erste Ausgabe der "Financial Times".

          Ihr Ausblick auf den Tag: Kompakt und prägnant - und mit exklusiven Berichten unserer Korrespondenten. Abonnieren Sie den Newsletter „Agenda“.

          Die Nachrichten des Morgens

          Der französische Reifenhersteller Michelin steigt mit 20 Prozent bei der deutschen Werkstattkette ATU ein. Dort sollen jetzt mehr Michelin-Reifen verkauft werden.

          Elektroautos sind die Zukunft, aber woher sollen die Batterien dafür kommen? Für den EU-Energiekommissar ist die Antwort klar – doch die Hersteller zögern.

          Hohe Schulden und eine sinkende Nachfrage nach Waffen haben einen der ältesten amerikanischen Waffenhersteller, Remington gezwungen, um Gläubigerschutz nachzusuchen.

          Lesen Sie heute in der F.A.Z.

          Im Oktober 1946 wurden Tausende deutsche Raketen- und Flugzeugspezialisten in die Sowjetunion verschleppt. Vor 60 Jahren kehrten die Letzten von ihnen zurück.

          Aktienanleger in aller Welt haben einige sehr unruhige Tage und womöglich Nächte hinter sich. Sie sind in Aufruhr, weil sie höhere Inflation und steigende Zinsen fürchten. Zu Recht?

          Zum ersten Mal wurde das fast fertige Dom-Römer-Areal, die neue Frankfurter Altstadt der Öffentlichkeit gezeigt. Was sagt uns das, was man dort sieht?

          Gratis für Abonnenten in unserem E-Paper oder in F.A.Z. Plus.

          Zum Schluss

          Die ägyptische Medien-Aufsichtsbehörde ist sich sicher: Die arabische Version von „Saturday Night Live“ kann den Zuschauern nicht zugemutet werden. Ständig gebe es „sexuelle Ausdrücke, Sätze und Gesten“. Die Sendung wurde abgesetzt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Impeachment-Ermittlung : Trumps Flucht nach vorn

          Der Stabschef des Präsidenten gibt zu, dass Militärhilfe für Kiew an parteipolitische Bedingungen geknüpft wurde. Trump will so tun, als wäre das ganz normal – und könnte damit durchkommen.
          Mittlerweile gehören sie zum Treppenhaus wie Fußabtreter.

          Der Wohn-Knigge : Schuhterror im Hausflur

          Kein Mehrfamilienhaus ohne ausgelatschte Schuhe im Hausflur. Zur Frage, ob man die müffelnden Sandalen seiner Nachbarn ertragen muss, hat unsere Autorin eine klare Meinung.
          Oliver Zipse

          F.A.S. exklusiv : BMW baut den i3 weiter

          Neue Manager, mehr Tempo: BMW-Chef Oliver Zipse baut den Konzern um. An dem teuren Elektroauto i3 hält er aus gutem Grund fest, wie er in seinem ersten Interview sagt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.