https://www.faz.net/-ign
Wer hilft ihnen? Geflüchtete auf dem Weg nach Italien

Geflüchtete : „Wir können nicht allen helfen“

Tübingens grüner Bürgermeister Boris Palmer stellt sein neues Buch vor. Darin kritisiert er Angela Merkel: Sie habe die Flüchtlingspolitik zur Frage von Gut und Böse verklärt. Ein schwerer Fehler, sagt er. Ein Auszug aus dem Buch.

G-20-Gipfel : Die große Angst vor Afrika

Kein Kontinent ist ärmer, nirgendwo wächst die Bevölkerung schneller. Aus Furcht vor Flüchtlingen wollen die G-20-Staaten die Wirtschaft Afrikas auf die Beine bringen. Wenn das so einfach wäre.

Teil-Abschaffung des Soli : Ausgenutzte Solidarität

Die große Koalition behauptet, zu der bloß teilweisen Abschaffung des Soli gebe es keine Alternative. Das stimmt nicht.

Managergehälter : Freie Obergrenze

Aufsichtsräte müssen künftig eine Obergrenze für Vorstandsgehälter festlegen. Für die Spitzenmanager hätte es schlimmer kommen können.

Lügen auf Facebook : Unbequeme Wahrheitssuche

Auch auf Facebook können Menschen selbst entscheiden, was glaubwürdig ist. Die Plattform zur Wahrheit zu zwingen, hätte weit schlimmere Folgen als eine gelegentliche Lüge.

Tesla-Fabrik in Deutschland : Angriff im Heimatmarkt

Für die deutschen Autohersteller wird der Wettbewerb noch schwieriger, wenn Tesla in Brandenburg eine große Fabrik baut. Ein Selbstläufer ist das Projekt allerdings nicht – Tesla muss sich auf einen harten Wettkampf einstellen.

Altersvorsorge : Rentenpolitik ohne Kompass

Die Koalition lobt die Grundrente als einen „sozialpolitischen Meilenstein“. Die Wahrheit ist: Die Grundrente wird weder das Vertrauen in den Generationenvertrag stärken, noch taugt sie als Konzept gegen Altersarmut.

Teamviewer legt Zahlen vor : Besser bilanziert

Der deutsche Tech-Börsenneuling Teamviewer veröffentlicht nicht nur seine Geschäftszahlen, sondern lässt sich ungewöhnlich tief in die Bücher blicken. Das ist gut so.

Koalition und Grundrente : Nur ein Kompromiss

Beim Streit um die Grundrente haben beide Seiten nachgegeben. Trotzdem bleibt der Eindruck, dass am Ende die Sozialdemokraten mit der Einigung etwas glücklicher sein sollten als die Union. Eigentlich.

Neue Entwicklungshilfe : Der Merkel-Plan für Afrika

Kanzlerin Merkel hat Fehler in der bisherigen Entwicklungshilfe zugegeben. Jetzt spricht einer ihrer Minister von einem „völlig neuem Ansatz“ in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit.
Kakao aus der Elfenbeinküste ist auch in Deutschland beliebt.

Gipfel in Berlin : Afrikanisches Fieber

Wenn Merkel heute die mächtigsten Regierungschefs Afrikas trifft, geht es um neue Formen der Zusammenarbeit. Denn die planwirtschaftlichen Hilfen sind gescheitert.

Seite 1/1