https://www.faz.net/-gqe-9u9xs

Abgasskandal : VW sucht Vergleich mit der kanadischen Regierung

Kanada reicht im Abgasskandal Klage gegen Volkswagen ein. Bild: dpa

Die kanadische Regierung klagt Volkswagen wegen Verstößen gegen Umweltgesetze an. Volkswagen reagiert mit einer Vergleichslösung.

          1 Min.

          Die kanadische Regierung will Volkswagen wegen der Manipulationen an Dieselfahrzeugen im Abgasskandal zur Verantwortung ziehen. Sie habe den deutschen Automobilkonzern wegen Verstößen gegen Umweltgesetze und Importvorschriften angeklagt, heißt es in einer Mitteilung der Regierung vom Anfang der Woche. Die kanadischen Behörden werfen VW vor, von Anfang 2008 und Ende 2015 fast 128000 Fahrzeuge eingeführt zu haben, die nicht den Abgasstandards des Landes entsprachen.

          Carsten Germis

          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Ein VW-Sprecher sagte dazu am Dienstag, das Unternehmen habe bei der Untersuchung durch die kanadischen Umweltbehörden „umfassend kooperiert“. Er kündigte zudem an, dass Volkswagen und die Behörde Environment and Climate Change Canada (ECCC) am Freitag an einer Anhörung vor dem Ontario Court of Justice in Toronto teilnehmen. „In der mündlichen Verhandlung werden die Parteien dem Gericht eine Vergleichslösung zur Prüfung vorlegen und seine Zustimmung einholen. Die Einzelheiten der vorgeschlagenen Vergleichslösung werden in der Sitzung vorgestellt“, hieß es in Wolfsburg. In Kanada war VW in den vergangenen Jahren schon mit Klagen von vielen Dieselbesitzern konfrontiert – der Konzern hat dort umgerechnet mehr als 1,36 Milliarden Euro für Entschädigungen aufgewandt. Nach vierjährigen Untersuchungen des Umweltministeriums reichte nun auch die Regierung Klage ein.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Arbeitgeber in Panik : Keiner kennt die Kosten der Grundrente

          1,5 Milliarden Euro könnten für die Grundrente womöglich nicht ausreichen, fürchten die Arbeitgeber. In der Union rumoren die Parlamentarier. Doch die Unions-Minister unternehmen keine hörbaren Anstrengungen mehr.