https://www.faz.net/-gqe-7hi6n

5 Jahre nach dem Finanz-Kollaps : Mein Lehman

Vor dem Lehman-Hauptquartier in New York am 15. September 2008. Bild: AFP

Heute vor fünf Jahren brach die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers zusammen. Banker, Politiker und Aufseher berichten, wie sie diesen Tag erlebt haben.

          1 Min.

          Wenn Menschen heute nach der Finanzkrise und ihrer schlimmsten Stunde gefragt werden, sagen viele einfach nur „Lehman“. Der Name der amerikanischen Investmentbank ist zur Chiffre geworden für das Finanzgrauen und für die Angst davor, noch einmal ungeordnet ein großes (mutmaßlich systemrelevantes) Geldhaus pleitegehen zu lassen.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Fünf Jahre ist das jetzt her. Vieles ist seitdem geschehen in der Finanzbranche selbst und in der Gesetzgebung. Vieles bleibt nach Ansicht der meisten Experten aber noch zu tun. Zeit, noch einmal zurückzublicken. Wir haben nachgefragt. Der ehemalige Deutsche Bank-Chef Josef Ackermann, der deutsche EZB-Direktor Jörg Asmussen und andere erinnern sich und sagen, wie es ihnen erging, wie sie von „Lehman“ erfuhren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wiederaufbau in Beirut : Wer will schon das libanesische Monopoly-Geld?

          Die Bewohner Beiruts müssen nach der Explosionskatastrophe einen Wiederaufbau unter extremen Bedingungen bewerkstelligen. Manche hoffen, der innere und äußere Druck werden die korrupte politische Klasse zu Reformen bewegen.

          Neuer und Flick mahnen : Die gefährliche Lage beim FC Bayern

          Vor den entscheidenden Spielen in der Champions League herrscht beim FC Bayern große Zuversicht. Doch es gibt auch kritische Töne. Torhüter Manuel Neuer äußert sich derweil zu seinem umstrittenen Urlaubsvideo.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.