https://www.faz.net/-gqe-8mtsm

Kurz vor der Präsidentenwahl : Amerikas Wirtschaft wächst schneller als gedacht

  • Aktualisiert am

Uncle Sam ist obenauf: Die amerikanische Wirtschaft wächst schneller als gedacht kurz vor der Präsidentenwahl. Bild: dpa

Die größte Volkswirtschaft der Welt hat im Sommer einen Gang zugelegt. Es ist die letzte große Wirtschaftskennzahl bevor die Amerikaner zwischen Hillary Clinton und Donald Trump entscheiden.

          1 Min.

          Die letzten Wirtschaftswachstumszahlen vor der Präsidentenwahl in Amerika werden den republikanischen Präsidentschaftsbewerber Donald Trump nicht unbedingt erfreuen: Die amerikanische Wirtschaftsleistung (BIP) legte in der Zeit von Juli bis September auf das Jahr hochgerechnet um 2,9 Prozent zu, teilte das Handelsministerium in Washington an diesem Freitag mit.

          Zuvor befragte Ökonomen hatten im Schnitt mit einem Plus von 2,5 Prozent gerechnet. Im zweiten Quartal lag betrug die entsprechende Wachstumsrate noch 1,4 Prozent.

          Trump zeichnet in seinem Wahlkampf häufig ein sehr düsteres Bild über den Zustand der größten Volkswirtschaft der Welt. Er findet Zuspruch unter vielen Amerikanern, die sich offenkundig abgehängt fühlen - wenn es um die überwiegende Mehrheit geht oder die bislang in diesem Jahr bekannt gewordenen Wirtschaftskennzahlen, deckt sich seine Ansicht allerdings nicht mit der Wirklichkeit.

          Die neuen BIP-Zahlen dürften wiederum ein weiteres Indiz für die amerikanischen Währungshüter um Notenbank-Chefin Janet Yellen sein, wenn sie überlegen, im Dezember die Leitzinsen zum zweiten Mal nach der Finanzkrise anzuheben. Der Termin gilt nach Auffassung der Anleger inzwischen als ziemlich wahrscheinlich.

          Seit Dezember 2015 liegt der Schlüsselsatz zur Versorgung der Banken mit Geld in einer Spanne zwischen 0,25 und 0,5 Prozent. Es gibt aber auch neue Messmethoden von Ökonomen, die zeigen, dass die amerikanische Notenbank ihre Geldpolitik faktisch schon früher gestrafft hat, indem sie eben ihre vielen Maßnahmen über Zinssenkungen hinaus schrittweise zurückgeführt hatte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Politik im Fußball : Wenn der Hass geweckt wird

          Die Schlacht von Göteborg 1958 war ein Musterbeispiel für die Politisierung des Fußballs. Auch heute gilt: Egal, mit welcher Botschaft er sich in seiner aggressiven Beschränktheit auflädt, es ist die falsche.

          Fragen und Antworten : Was macht Delta so gefährlich?

          Wie ansteckend ist die in Indien festgestellte Variante des Coronavirus, was müssen Geimpfte beachten und welche Informationen haben wir über die neueste Mutante „Delta plus“? Die Antworten in Kürze.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.