https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/2.1687/ifo-index-stimmung-in-der-deutschen-wirtschaft-wieder-besser-13767713.html

Ifo-Index : Stimmung in der deutschen Wirtschaft wieder besser

  • Aktualisiert am

Die deutschen Exporte sind auch wieder gestiegen. Bild: dpa

Der wichtige Ifo-Index legt wieder zu. Und an den deutschen Börsen steigen die Kurse - der Dax legt mehr als 3 Prozent zu. Deutschland bleibt der „Fels in der Brandung“, sagt Ifo-Chef Hans-Werner Sinn.

          1 Min.

          Während in China die Börsenkurse purzeln in die Konjunktur schwächelt, hat sich die Stimmung in den Chefetagen der deutschen Unternehmen überraschend aufgehellt. Der Ifo-Index legte im August von 108 Zählern leicht auf 108,3 Punkte zu, teilte das in Münchner ansässige Ifo-Forschungsinstitut an diesem Dienstag mit. Monatlich befragt es für seiner Erhebung 7000 Manager.

          Zu vor befragte Ökonomen hatten mit einem Rückgang des Stimmungs-Barometers auf 107,7 Zählern gerechnet. „Die deutsche Wirtschaft bleibt ein Fels in der weltwirtschaftlichen Brandung“, sagte der für bildhafte Vergleiche bekannte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn. Die Firmenchefs beurteilten die Lage etwas besser, die Geschäftsaussichten dagegen etwa pessimistischer als im Vormonat.

          Bild: F.A.Z.

          Die jüngsten Kurs-Turbulenzen an der Börse seien in der aktuellen Umfrage allerdings noch nicht enthalten, teilte das Institut allerdings mit. „Es ist davon auszugehen, dass der Ifo-Index unter Berücksichtigung der jüngsten Börsenturbulenzen ansonsten deutlicher gefallen wäre", glaubt der Chefvolkswirt der VP Bank, Thomas Gitzel.

          Nachdem zu Wochenbeginn die Aktienkurse auch in Deutschland teils erheblich gefallen waren, legten sie an diesem Dienstagmorgen wieder deutlich zu. Der Standardwerteindex Dax stieg um mehr als 3 Prozent auf wieder mehr als 9900 Punkte. Der Euro Stoxx 50, der die 50 größten börsennotierten Unternehmen der Währungsunion abbildet, legte noch etwas stärker zu.

          Das könnte daran liegen, dass der Kursrutsch am Montag übertrieben war und nun einfach korrigiert wird seitens der Anleger. Allerdings zeigt nicht nur der neue Ifo-Index, dass die deutsche Wirtschaft robust dasteht - dafür sprechen auch aktuell veröffentlichte ordentliche Wirtschafts-Wachstumszahlen des Statistischen Bundesamtes.

          „Offenbar hat der nochmals deutlich gesunkene Rohölpreis zu der abermals besseren Einschätzung der aktuellen Geschäftslage geführt", kommentierte der Chefvolkswirt des Bankhauses Lampe, Alexander Krüger, die neue Ifo-Zahlen.

          Das Geschäftsklima hellte sich in der Bauwirtschaft, unter den Dienstleistern und im Einzelhandel auf. Dagegen trübte es sich im Großhandel und in der Industrie ein. „Der Grund waren die merklich zurückhaltenden Erwartungen der Industriefirmen", sagte Ifo-Chef Sinn: „Es planten auch weniger Unternehmen, die Produktion in den kommenden Monaten anzuheben."

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein pensionierter Sportlehrer leitet den Kurs „Fit im Alter“ im Gesundheitskiosk Hamburg-Billstedt.

          Streit um Gesundheitksioske : Einmal gesund werden, bitte

          Karl Lauterbach will, dass bundesweit Hunderte Gesundheitskioske entstehen. Ihr Nutzen ist umstritten, viele Kassen wollen das Geld lieber anders ausgeben. Ein Modellprojekt bangt schon um seine Zukunft.
          Stahlproduktion in Duisburg

          Wirtschaftslage in Deutschland : Wie schlimm wird die Rezession?

          Die deutsche Wirtschaft kommt trotz Energiekrise ohne katastrophale Schäden durch die kommenden Monate, versprechen Forscher. Doch in den Unternehmen geht die Angst um.
          Verena Hubertz, 34, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag.

          Verena Hubertz : Plötzlich mächtig

          Gerade hat Verena Hubertz ein Start-up gegründet. Nun ist sie die wichtigste Wirtschaftspolitikerin der Kanzlerpartei. Eine Karriere mit Giga-Geschwindigkeit.

          2:0 gegen Mexiko : Argentinien wendet vorzeitiges Aus ab

          Superstar Lionel Messi führt Argentinien zum dringend benötigten Sieg über Mexiko. Der Superstar macht für die „Albiceleste“ den Unterschied. Weltklasse ist aber nur die Stimmung auf den Rängen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.